Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «B»:

  1. Borreliose bei Baby & Kind - Symptome Borreliose bei Baby & Kind - Symptome
    Runde RötungBei einer Borrelien-Infektion entsteht in den meisten Fällen nach einigen Tagen bis einigen Wochen eine kreisrunde Rötung an der Einstichstelle. Sie breitet sich langsam aus, wird in der Mitte heller und nimmt dadurch eine Ringform an, oder sie färbt sich dunkler.Die Rötung ist nich...
  2. Borreliose bei Baby & Kind - Therapie Borreliose bei Baby & Kind - Therapie
    Der Arzt behandelt eine Borreliose mit Antibiotika. Bei einer schweren Erkrankung des Kindes kann es zwei bis drei Wochen dauern, bis es wieder gesund ist.Treten Komplikationen (Gelenkentzündung, Hirnhautentzündung) der Borreliose auf, sollte Ihr Kind in einem Krankenhaus behandelt werden. Eine vo...
  3. Borreliose bei Baby & Kind - Ursachen Borreliose bei Baby & Kind - Ursachen
    Stich der ZeckenBorreliose wird durch den Stich infizierter Zecken verursacht. Die Erreger sind Borrelien, die im Verdauungstrakt der Spinnentiere leben. Die Erreger dringen durch einen Zeckenstich in die menschliche Haut ein und rufen die charakteristische Hautrötung der Borreliose hervor. Später...
  4. Borreliose bei Baby & Kind - Vorbeugen Borreliose bei Baby & Kind - Vorbeugen
    So schützen Sie Ihr Kind vor Zecken und Borreliose Mit einigen Maßnahmen können Sie das Risiko von Zeckenbissen und damit einer Borreliose bei Ihrem Kind senken.Die wichtigste Maßnahme ist, Ihr Kind durch entsprechende Kleidung vor Zeckenstichen und damit vor einer möglichen Borreliose zu schü...
  5. Botulismus Botulismus
    BeschreibungBotulismus ist eine schwere Nahrungsmittelvergiftung. Sie kann lebensbedrohlich sein, ist aber nicht ansteckend. Ursache der Erkrankung ist das so genannte Botulinumtoxin (Botulismustoxin) - ein Stoffwechselprodukt des Bakteriums Clostridium botulinum. Dieses kann unter Luftabschluss a...
  6. Botulismus - Diagnose Botulismus - Diagnose
    Die Diagnose Botulismus stützt sich zum einen auf die Angaben des Patienten beziehungsweise seiner Angehörigen und die typischen Symptome. Wichtig sind dabei Informationen, ob eingemachte, konservierte Produkte verzehrt wurden und ob in der Familie oder im näheren Umfeld ähnliche Symptome auftre...
  7. Botulismus - Prognose Botulismus - Prognose
    Beim Botulismus handelt es sich um eine schwere, lebensbedrohliche Erkrankung, in deren Verlauf es zu Atemlähmung und Herzstillstand kommen kann. Wird Botulismus jedoch rechtzeitig behandelt, ist die Prognose relativ gut: Unter intensivmedizinischer Therapie liegt die Sterblichkeit beim Nahrungsmit...
  8. Botulismus - Symptome Botulismus - Symptome
    Die Symptome des Botulismus sind sehr charakteristisch. Die Vergiftung beginnt meist mit Übelkeit und Erbrechen. Da das Gift die Funktion der Nervenzellen schädigt, kommt es anschließend nach und nach zu Lähmungserscheinungen des Körpers. Betroffen sind zunächst vor allem die Muskeln im Kopf- ...
  9. Botulismus - Therapie Botulismus - Therapie
    Bereits bei Verdacht auf Botulismus müssen Patienten umgehend intensivmedizinisch betreut werden. Die Therapie besteht vor allem aus der Verabreichung eines Gegengiftes (Antitoxin). Es neutralisiert frei im Blut zirkulierendes Botulismustoxin, nicht aber solches, das bereits an Nervenstrukturen geb...
  10. Botulismus - Ursachen Botulismus - Ursachen
    Die Ursache von Botulismus ist ein Gift (Botulismustoxin), welches von dem Bakterium Clostridium botulinum produziert wird. Eine Infektion beim Menschen ist fast immer auf eine Lebensmittelvergiftung zurückzuführen. In Fleisch- oder Fischkonserven, die unter unhygienischen Bedingungen hergestellt ...
  11. Botulismus - Vorbeugen Botulismus - Vorbeugen
    Botulismus entsteht meist durch den Verzehr von verdorbenen, vakuumverpackten Nahrungsmitteln. Nahrungsmittelbotulismus können Sie mit folgenden Tipps vorbeugen:Öffnen und verzehren Sie keine aufgewölbten Konservendosen.Beachten Sie das Verfallsdatum. Lagern Sie vakuumverpackte Lebensmittel unter...
  12. Boutonneuse-Fieber (Mittelmeer-Zeckenfleckfieber) Boutonneuse-Fieber (Mittelmeer-Zeckenfleckfieber)
    BeschreibungDas Boutonneuse-Fieber ist eine Infektionskrankheit, die durch Bakterien - sogenannte Rickettsien - ausgelöst wird. Sie ähnelt den anderen Formen des Zeckenbissfiebers. Andere Namen für das Boutonneuse-Fieber sind Mediterranes Fleckfieber, Altweltliches Zeckenstichfieber oder Afrikani...
  13. Boutonneuse-Fieber - Diagnose Boutonneuse-Fieber - Diagnose
    Der Arzt diagnostiziert das Boutonneuse-Fieber durch den Nachweis der Erreger und/oder der Antikörper im Blut (ab der zweiten Krankheitswoche). Die Symptome allein reichen für eine genaue Diagnose nicht aus.Die Arbeiten mit dem Erreger des Boutonneuse-Fieber dürfen nur in Sicherheitslaboratorien ...
  14. Boutonneuse-Fieber - Prognose Boutonneuse-Fieber - Prognose
    Die Prognose des Boutonneuse-Fiebers ist gut. In seltenen Fällen kommt es zu einer Entzündung der Hirnhäute und des Gehirns (Meningoenzephalitis) sowie zu schweren Schädigungen des Verdauungstraktes und der Nieren.Selbst ohne Therapie versterben weniger als drei Prozent der Erkrankten....
  15. Boutonneuse-Fieber - Symptome Boutonneuse-Fieber - Symptome
    Ein typisches Symptom des Boutonneuse-Fiebers ist ein kleines Geschwür mit schwärzlichem Grund (tache noire) und deutlichem roten Hof an der Stelle des Zeckenbisses. Zudem schwellen die örtlichen Lymphknoten an.Nach einer Inkubationszeit von einem bis 15 Tagen kommt es zu folgenden weiteren Sympt...