Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «C»:

  1. Chikungunya-Fieber - Vorbeugen Chikungunya-Fieber - Vorbeugen
    Bisher steht keine Impfung gegen das Chikungunya-Fieber zur Verfügung. Vorbeugen lässt sich nur durch eine Expositions-Prophylaxe, in diesem Fall durch Mückenschutz.Die Viren werden auch von tagaktiven Stechmücken übertragen. Verwenden Sie deshalb auch tagsüber ein Mückenschutzmittel (Repelle...
  2. Chinesischer Leberegel (Clonorchiasis) Chinesischer Leberegel (Clonorchiasis)
    BeschreibungDer Chinesische Leberegel (Clonorchis sinensis) ist ein kleiner Wurm, der zur Gruppe der Saugwürmer gehört und in Ost- und Südostasien zu finden ist. Verwandte Arten existieren jedoch in ganz Asien und auch in Osteuropa. Die Parasiten leben in fischfressenden Säugetieren wie Hunden u...
  3. Chinesischer Leberegel - Diagnose Chinesischer Leberegel - Diagnose
    Die gleichen Symptome, die bei Befall mit dem Chinesischen Leberegel auftreten, kommen auch bei einer Vielzahl anderer Erkrankungen vor. Um sicher festzustellen, ob eine Infektion mit dem Chinesischen Leberegel vorliegt, ist es daher notwendig, die Wurmeier im Stuhl oder in der Gallenflüssigkeit (b...
  4. Chinesischer Leberegel - Prognose Chinesischer Leberegel - Prognose
    Infolge des Befalls mit dem Chinesischen Leberegel können sich Wucherungen in den Gallengängen bilden. Zusätzlich kommt es gegebenenfalls zu Entzündungen der Gallenblase (Cholezystitis) und der Bauchspeicheldrüse sowie zu Gallensteinen. Es gibt zudem Hinweise darauf, dass eine Infektion mit dem...
  5. Chinesischer Leberegel - Symptome Chinesischer Leberegel - Symptome
    Es vergehen mindestens vier Wochen zwischen der Ansteckung und dem Ausreifen des erwachsenen Chinesischen Leberegels (Inkubationszeit). So lange dauert es auch etwa, bis sich die ersten Wurmeier im Stuhl nachweisen lassen.Der Chinesische Leberegel verursacht Reizungen und Entzündungen in den Gallen...
  6. Chinesischer Leberegel - Therapie Chinesischer Leberegel - Therapie
    Die Therapie bei einem Befall mit dem Chinesischen Leberegel erfolgt mit dem Wirkstoff Praziquantel, einem Wurmgift. Nach drei Wochen kontrolliert der Arzt den Therapieerfolg. Darüber hinaus behandelt der Arzt die Symptome, die mit dem Wurmbefall einhergehen....
  7. Chinesischer Leberegel - Ursachen Chinesischer Leberegel - Ursachen
    Im Zuge ihres Lebens durchlaufen Chinesische Leberegel mehrere Entwicklungsstadien, die auf verschiedene Organismen als Wirt angewiesen sind:Erster Zwischenwirt sind bestimmte Süßwasserschnecken. In ihnen vermehren sich die Larven des Chinesischen Leberegels und reifen weiter heran. Nach einigen W...
  8. Chinesischer Leberegel - Vorbeugen Chinesischer Leberegel - Vorbeugen
    Die sicherste Vorbeugung gegen einen Befall mit dem Chinesischen Leberegel ist der Verzicht auf rohen Fisch. Zudem sollten Süßwasserfische ausreichend gekocht werden. Schon beim Erhitzen auf über 55° C sterben die Wurmlarven ab, was ihren Verzehr unbedenklich macht.Zudem verhindern entsprechende...
  9. Chlamydien-Infektion Chlamydien-Infektion
    GettyImagesBeschreibungChlamydien sind Bakterien, die - je nach Untergruppe - verschiedene Erkrankungen hervorrufen können. Folgende Untergruppen gibt es:Chlamydia trachomatis verursacht Geschlechtskrankheiten und Entzündungen am Auge.Chlamydien-Infektionen zählen heute zu den häufigsten Geschl...
  10. Chlamydien-Infektionen Chlamydien-Infektionen
    ChlamydienSystematikDomäne:Bakterien (Bacteria)Abteilung:ChlamydiaeOrdnung:ChlamydialesFamilie:ChlamydiaceaeGattung:Chlamydophila und ChlamydiaWissenschaftlicher NameChlamydophilaC. abortusC. felisC. caviaeC. psittaciC. pecorumC. pneumoniaeWissenschaftlicher NameChlamydiaJones et al. 1945C. mur...
  11. Cholera Cholera
    BeschreibungCholera ist eine schwere Durchfallerkrankung, die durch das Bakterium Vibrio cholerae ausgelöst wird. Die Keime werden hauptsächlich durch Trinkwasser übertragen, das mit Fäkalien verunreinigt ist. Seltener wird die Infektion von Mensch zu Mensch weitergegeben.Die Zeit von der Anstec...
  12. Cholera - Diagnose Cholera - Diagnose
    Die Diagnose einer Cholera-Erkrankung lässt sich im Akutstadium durch den mikroskopischen Nachweis der Erreger im Stuhl stellen. Der Stuhl besteht fast nur aus Wasser und Vibrionen. Im Labor kann auch eine Stuhlkultur angelegt werden, um die Vibrionen eindeutig nachzuweisen. Zudem lassen sich die E...
  13. Cholera - Prognose Cholera - Prognose
    Cholera ist gut behandelbar. Gefährlich ist eine Infektion mit den Cholera-Erregern, wenn keine ausreichende Therapie erfolgt. Unbehandelt endet eine Cholera-Infektion in bis zu 60 Prozent der Fälle tödlich. Die Bakterien bilden ein Gift, das zu massiven Flüssigkeitsverlusten von bis zu 20 Liter...
  14. Cholera - Symptome Cholera - Symptome
    Die Symptome einer Cholera beginnen plötzlich mit heftigen Bauchschmerzen, Erbrechen und mit dünnflüssigen Durchfällen. Wegen der milchig-weißen Schleimflocken wird der typische wässrige Stuhl auch als Reiswasserstuhl bezeichnet.Erkrankte verlieren durch Erbrechen und Durchfall große Mengen a...
  15. Cholera - Therapie Cholera - Therapie
    Die wichtigste Maßnahme bei einer Cholera-Erkrankung ist die Flüssigkeitszufuhr. Der Betroffene erhält Mineralsalze (Elektrolyte) und Zucker (Glukose) als Trink- oder Infusionslösung. Eine Therapie mit Antibiotika kann den Krankheitsverlauf abkürzen. Bei rechtzeitiger Behandlung ist die Prognos...