Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «E»:

  1. Ebola Fieber Ebola Fieber
    Erreger ist das Ebola-Virus. 2-21 Tage nach der Ansteckung beginnt die Erkrankung mit Fieber, Übelkeit, Kopf- und Muskelschmerzen, Bindehautreizung und Halsentzündung. Bei einigen Patienten tritt ein Hautauschlag auf. Ab dem 5.-7. Krankheitstag kommt es bei der Mehrzahl der Patienten zu Blutungen ...
  2. Ebola-Fieber und Marburg-Fieber Ebola-Fieber und Marburg-Fieber
    BeschreibungDas Ebola-Fieber und das Marburg-Fieber gehören zu den schwersten Infektionskrankheiten bei Menschen. Sie zählen zur Gruppe der hämorrhagischen Fieber - fieberhafte Erkrankungen, die mit inneren Blutungen einhergehen.Ebola- und Marburg-Fieber werden von Viren verursacht. Welche Tie...
  3. Ebola-Fieber und Marburg-Fieber - Diagnose Ebola-Fieber und Marburg-Fieber - Diagnose
    Zur Diagnose von Ebola-Fieber und Marburg-Fieber sind strengste Sicherheitsvorkehrungen nötig – nur Labore mit der höchsten Sicherheitsstufe (BL 4 = Biosafety-Level 4) dürfen die Diagnose durchführen. Mit bestimmten molekularbiologischen und mikroskopischen Verfahren sind die Erreger in Blut u...
  4. Ebola-Fieber und Marburg-Fieber - Prognose Ebola-Fieber und Marburg-Fieber - Prognose
    Ebola-Fieber und Marburg-Fieber gehören zu den gefährlichsten Infektionskrankheiten überhaupt. In den bisher untersuchten Ausbrüchen des Ebola- und Marburg-Fiebers lag die Sterblichkeit zwischen 30 und 90 Prozent. Die häufigste Todesursache ist ein Herz-Kreislauf-Schock....
  5. Ebola-Fieber und Marburg-Fieber - Symptome Ebola-Fieber und Marburg-Fieber - Symptome
    » Ebola-FieberEbola Fieber beginnt mit plötzlichem Fieber, begleitet von heftigen Kopf-, Gelenk-, Muskel-, Brust- und Bauchschmerzen. Im Mund bilden sich herpesähnliche Bläschen, und es kommt zu Zahnfleischblutungen. Weitere Symptome sind:Trockener Husten Durchfall, ErbrechenSpäter Blutungsneig...
  6. Ebola-Fieber und Marburg-Fieber - Therapie Ebola-Fieber und Marburg-Fieber - Therapie
    Weder für das Ebola-Fieber noch für das Marburg-Fieber gibt es eine virusspezifische Therapie oder Impfung. Die Behandlung kann nur symptomatisch erfolgen, das heißt: Nur gegen die Beschwerden sind Medikamente verfügbar, nicht aber gegen die Ursache (Viren). Während der Behandlung achten die Ä...
  7. Ebola-Fieber und Marburg-Fieber - Ursachen Ebola-Fieber und Marburg-Fieber - Ursachen
    Ebola- und Marburg-Viren sind die Verursacher des Ebola- und Marburg-Fiebers. Vor allem Menschenaffen stehen mit der Übertragung der Ebola-Viren in Zusammenhang. Der natürliche Wirt der hoch ansteckenden Ebola-Viren ist bisher jedoch nicht bekannt.Die hämorrhagischen Fieber Ebola und Marburg tr...
  8. Ebola-Fieber und Marburg-Fieber - Vorbeugen Ebola-Fieber und Marburg-Fieber - Vorbeugen
    Einen Impfstoff gegen Ebola-Fieber oder Marburg-Fieber gibt es derzeit noch nicht. Reisende können sich schützen, indem sie engen Kontakt mit erkrankten Personen meiden.Bei Normalurlaubern besteht in der Regel keine Gefahr, sich mit Ebola- oder Marburg-Viren zu infizieren....
  9. Echinokokkose Echinokokkose
    Die Echinokokkose wird durch den Befall des Hundebandwurmes (Echinococcus granulosus) und des Fuchsbandwurmes (Echinococcus multilocularis) hervorgerufen.Man unterscheidet unterschiedliche Formen der Echinokokkose:Die alveoläre Echinokokkose wird durch den Fuchsbandwurm verursacht, der nur in der n...
  10. Echinokokkose (Fuchsbandwurm) Echinokokkose (Fuchsbandwurm)
    FuchsbandwurmSystematikKlasse:Bandwürmer (Cestoda)Unterklasse:Echte Bandwürmer (Eucestoda)Ordnung:CyclophyllideaFamilie:TaeniidaeGattung:EchinococcusArt:FuchsbandwurmWissenschaftlicher NameEchinococcus multilocularis(Leuckart 1863) Vogel 1955Der Fuchsbandwurm (Echinococcus multilocularis) ...
  11. EHEC - FAQ EHEC - FAQ
    Wie wird EHEC therapiert? Welche Symptome verursachen die Erreger? Wie kann man sich vor einer Ansteckung mit EHEC schützen? Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die EHEC-Infektion Andrey Lavrishchev/Fotolia.com» Was sind EHEC-Bakterien?» Wer ist besonders durch EHEC gefährdet?» Wie kan...
  12. EHEC-Infektionen EHEC-Infektionen
    Bei den EHEC-Erregern (Enterohämorrhagische Escherichia coli) handelt es sich um Bakterien (gramnegative Stäbchen), die Zytotoxine (Zellgifte) bilden, die bestimmte Körperzellen schädigen und abtöten können. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Beschaffenheit, gibt es mehrere Gruppen (sog. Serogru...
  13. Eichelentzündung (Balanitis/Balanoposthitis) Eichelentzündung (Balanitis/Balanoposthitis)
    BeschreibungEine Balanitis bezeichnet die Entzündung der Eichel, wobei die Vorhaut meist mitbetroffen ist (Balanoposthitis).Eine Balanitis ist häufig die Folge einer unzureichenden oder übertriebenen Genitalhygiene. Begünstigend wirkt sich auch eine Vorhautverengung (Phimose) oder eine gleichzei...
  14. Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom) Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom)
    An Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom) erkranken pro Jahr in Deutschland mehr als 9 000 Frauen. Die Eierstöcke (Ovarien) sind nach dem Gebärmutterkörper am zweithäufigsten von einer Krebserkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane betroffen. Das Risiko, an Eierstockkrebs zu erkranke...
  15. Eierstockkrebs (Ovarialtumor) Eierstockkrebs (Ovarialtumor)
    BeschreibungEierstockkrebs ist eine bösartige Geschwulst (Karzinom) des Eierstocks (Ovar). Der Tumor neigt dazu, schnell Tochtergeschwülste (Metastasen) zu bilden. Diese breiten sich vor allem innerhalb der Bauchhöhle aus.Eierstockkrebs (Ovarialtumor oder Ovarialkarzinom) kann sowohl nur einen Ei...