Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «E»:

  1. Eileiterschwangerschaft Eileiterschwangerschaft
    BeschreibungBei einer Eileiterschwangerschaft nistet sich die befruchtete Eizelle im Eileiter ein. Normalerweise entwickelt sich das befruchtete Ei bei einer Schwangerschaft in der Gebärmutter. In etwa 1 bis 2% der Schwangerschaften nistet sich die befruchtete Eizelle jedoch außerhalb der Gebärmu...
  2. Eingewachsener Zehennagel Eingewachsener Zehennagel
    Zeit4men/Fotolia.comBeschreibungBeim eingewachsenen Zehennagel (Unguis incarnatus) drückt der seitliche Nagelrand in die Haut und führt zu Schmerzen. Über kleine Verletzungen in der Haut gelangen Bakterien in die Wunde und können zusätzlich eine schmerzhafte Infektion am Nagelrand auslösen. U...
  3. eingewachsener Zehennagel (Unguis incarnatus) eingewachsener Zehennagel (Unguis incarnatus)
    Unguis incarnatus auch Onychocryptosis ist der medizinische Fachausdruck für einen eingewachsenen Nagel. Dabei drückt sich der seitliche Nagelrand tief in die Nagelfalz und führt zu schmerzhaften Beschwerden.Ein Nagel kann in drei verschiedenen Formen eingewachsen sein, als normaler N...
  4. Eisenmangel (Eisenmangelanämie) Eisenmangel (Eisenmangelanämie)
    Die Eisenmangelanämie ist weltweit die häufigste Form der Anämie und wahrscheinlich auch die häufigste Mangelkrankheit überhaupt. Ihre Prävalenz wird auf ca. 600 Millionen Menschen weltweit geschätzt. Durch Eisenmangel wird die Produktion des roten Blutfarbstoffes,...
  5. Eiterflechte (Impetigo contagiosa, Grindflechte) Eiterflechte (Impetigo contagiosa, Grindflechte)
    Die Eiterflechte (Impetigo contagiosa) ist eine oberflächliche Hautinfektion, von der vor allem Kinder betroffen sind. Verursacher sind Bakterien: Staphylokokken und / oder Streptokokken. Bei einer Eiterflechte kommt es zu kleinen oder größeren Blasen, denen honiggelbe Krusten auf ge...
  6. Ekzeme Ekzeme
    BeschreibungDie Bezeichnung Ekzem ist ein Sammelbegriff für verschiedene entzündliche Hauterkrankungen, die nicht ansteckend sind. Dabei verändert sich die oberste Hautschicht. Grundsätzlich können äußere (exogene) oder innere (endogene) Faktoren ein Ekzem verursachen. Bei den inneren Faktore...
  7. Ekzeme - Diagnose Ekzeme - Diagnose
    Nicht nur ein FaktorAnhand einer klinischen Untersuchung kann der Arzt ein Ekzem schnell feststellen. Die Ursache des Ekzems aufzudecken kann allerdings sehr schwierig sein. Wichtig ist daher eine genaue Erhebung der Krankengeschichte (Anamnese), um zwischen einer allergischen und einer reizenden Ur...
  8. Ekzeme - Symptome Ekzeme - Symptome
    Juckende HautEin Ekzem äußert sich typischerweise durch Juckreiz. Abhängig davon, ob das Ekzem vorübergehend (akut) oder dauerhaft (chronisch) ist, können weitere Symptome auftreten. Zudem können die Hautveränderungen an verschiedenen Körperstellen unterschiedlich aussehen.In der akuten Phas...
  9. Ekzeme - Therapie Ekzeme - Therapie
    Creme oder MedikamenteDie Therapie des Ekzems richtet sich nach seiner Ursache. Neben der Behandlung eines akuten Schubs spielt auch die Vorbeugung der Hautentzündung eine wichtige Rolle. Die akute Therapie kann lokal zum Beispiel durch eine Creme oder allgemein (systemisch) durch Medikamente erfol...
  10. Ekzeme - Ursachen Ekzeme - Ursachen
    Sowohl innere (endogene) als auch äußere (exogene) Faktoren können ein Ekzem auslösen.Endogene Faktoren• AtopieDer Begriff Atopie bezeichnet eine vererbte Neigung zur Allergie. Zu den atopischen Krankheiten zählen: Allergisches Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis (atopische Dermatitis). Le...
  11. Ekzeme - Vorbeugen Ekzeme - Vorbeugen
    Gezielter SchutzMenschen, die schon Ekzeme hatten, können sich gezielt vor neuen Schüben schützen (sogenannte sekundäre Prophylaxe). Im Vordergrund steht dabei die Vermeidung des Allergenkontakts:Wenn Sie an einem sonnenempfindlichen Ekzem leiden, sollten Sie die Sonne meiden. Tragen Sie bei der...
  12. Elefantiasis Elefantiasis
    Die Elefantiasis wird von Fadenwürmern (sog. Wucheria- und Brugia-Arten) verursacht, die das Lymphsystem des Menschen befallen. Dadurch kommt es zu einer Zerstörung der Lymphbahnen, so dass die Lymphflüssigkeit nicht mehr abfließen kann und sich in den befallenen Körperteilen staut. Das Krankhe...
  13. Ellenbogen-Verrenkung (Ellenbogen-Luxation) Ellenbogen-Verrenkung (Ellenbogen-Luxation)
    BeschreibungZu einer Ellenbogen-Verrenkung kommt es in der Regel, wenn Gewalt auf das Ellenbogen-Gelenk einwirkt. Mediziner sprechen auch von einer Ellenbogen-Luxation. Dabei werden der Unter- und der Oberarmknochen gegeneinander verschoben.Das Ellenbogen-Gelenk liegt zwischen dem Oberarmknochen (Hu...
  14. Ellenbogen-Verrenkung - Diagnose Ellenbogen-Verrenkung - Diagnose
    Anhand von Röntgenbildern in zwei Ebenen erkennt der Arzt in der Regel sofort, ob eine Verrenkung des Ellenbogens (Ellenbogen-Luxation) oder Brüche vorliegen. Das Ellenbogengelenk wird normalerweise erst nach der Röntgenuntersuchung eingerenkt, wenn feststeht, dass keine anderen Verletzungen wie ...
  15. Ellenbogen-Verrenkung - Prognose Ellenbogen-Verrenkung - Prognose
    Eine volle Belastbarkeit (inklusive Sport) wird bei einer komplikationslosen Ellenbogen-Verrenkung nach drei bis vier Monaten erreicht. Häufig treten im Zusammenhang mit einer Ellenbogen-Verrenkung jedoch Begleitverletzungen wie Brüche (Frakturen) an Elle, Speiche oder dem unteren Abschnitt des Ob...