Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «F»:

  1. Filariose, lymphatische - Ursachen Filariose, lymphatische - Ursachen
    Die Übertragung der lymphatischen Filariose erfolgt durch den Stich verschiedener Mückenarten - darunter die Aedes- und Anopheles-Mücken. Diese geben auch die Erreger des Gelbfiebers und der Malaria weiter.Während einer Blutmahlzeit nehmen die Mücken die Mikrofilarien auf, die sich im Blut eine...
  2. Filariose, lymphatische - Vorbeugen Filariose, lymphatische - Vorbeugen
    Einer lymphatischen Filariose kann man durch konsequenten Mückenschutz vorbeugen. Eine Impfung gegen die lymphatische Filariose gibt es nicht. Je nach Reiseziel und Reisezeit ist unter Umständen eine chemische Prophylaxe sinnvoll....
  3. Filariosen Filariosen
    Wuchereria Würmer [Mikroskop. Aufnahme] können 4-10 cm lang werden. Sie sind die Erreger der lymphatischen Filariose.Die meisten Filariosen werden durch Mücken oder Bremsen übertragen.Filariosen sind Wurmerkrankungen, die durch Fadenwürmer (sog. Filarien) verursacht werden. Es gibt unterschiedl...
  4. Fingerbruch Fingerbruch
    BeschreibungDer Begriff Fingerbruch bezeichnet den Bruch eines Fingerknochens.Das Handskelett besteht aus der Reihe der Handwurzelknochen sowie den fünf Mittelhandknochen und den Fingerknochen. Alle Langfinger, das heißt Zeige-, Mittel-, Ring- und Kleinfinger setzen sich aus jeweils drei Knochen z...
  5. Fingerverrenkung (Finger-Luxation) Fingerverrenkung (Finger-Luxation)
    BeschreibungBei einer Fingerverrenkung (Finger-Luxation) verschieben sich die Flächen eines Finger-Gelenks gegeneinander und verbleiben in dieser abnormen Stellung. Ist die Verschiebung unvollständig, das heißt die Gelenkflächen stehen noch teilweise miteinander in Kontakt, spricht man von einer...
  6. Fingerverrenkung - Diagnose Fingerverrenkung - Diagnose
    Vielfach erkennt ein Arzt eine Fingerverrenkung bereits anhand der Fehlstellung. Mithilfe von Röntgenaufnahmen aus zwei verschiedenen Richtungen lässt sich die Diagnose Fingerverrenkung bestätigen. Die Aufnahmen zeigen außerdem, ob der Finger zusätzlich gebrochen ist.Weiterhin muss der Arzt fes...
  7. Fingerverrenkung - Prognose Fingerverrenkung - Prognose
    Nach zwei bis sechs Wochen ist die Behandlung einer Fingerverrenkung in der Regel abgeschlossen und die Sportfähigkeit wieder hergestellt. Ist der Finger lediglich verrenkt, sind Komplikationen selten.Eine reine Fingerverrenkung bedarf in der Regel keiner speziellen Weiterbehandlung. Wird der Finge...
  8. Fingerverrenkung - Symptome Fingerverrenkung - Symptome
    Eine Fingerverrenkung (Finger-Luxation) ist sehr schmerzhaft. Der betroffene Finger lässt sich nicht mehr wie gewohnt bewegen und ist seitlich instabil. Häufig ist eine Fehlstellung auf den ersten Blick erkennbar und die betroffene Stelle schwillt nach kurzer Zeit an. Sind auch Nerven verletzt, ka...
  9. Fingerverrenkung - Therapie Fingerverrenkung - Therapie
    Durch einen kräftigen Zug am Finger kann der Arzt die Fingerverrenkung unter örtlicher Betäubung schnell wieder einrenken (Reposition). Dies ist allerdings nur möglich, wenn keine anderen Verletzungen vorliegen. Im Anschluss an die Reposition wird erneut eine Röntgenaufnahme angefertigt, um zu ...
  10. Fingerverrenkung - Ursachen Fingerverrenkung - Ursachen
    Die Ursache der Fingerverrenkung (Finger-Luxation) ist die Einwirkung von Gewalt. Meist führen eine erzwungene Überstreckung und/oder eine Stauchung des Gelenks zu einer Luxation. Häufig werden die Fingergelenke beim Volleyballspielen verletzt, wenn der Ball mit ausgestreckten Fingern angenommen ...
  11. Fleckfieber Fleckfieber
    BeschreibungDas Fleckfieber (im Volksmund "Läusetyphus") ist eine durch Rickettsien-Bakterien verursachte Infektionskrankheit. Auslöser des Fleckfiebers ist das Bakterium Rickettsia prowazekii, das durch Kleiderläuse übertragen wird.Fleckfieber kommt weltweit in gemäßigten Klimazonen vor - vor...
  12. Fleckfieber - Diagnose Fleckfieber - Diagnose
    Wichtig für die Diagnose des Fleckfiebers sind die klinischen Symptome. Bei Verdacht auf die Infektionskrankheit entnimmt der Arzt eine Gewebeprobe, zum Beispiel aus der Haut. Dort lassen sich spezielle Bestandteile der bakteriellen Erreger (Rickettsia prowazekii) nachweisen.Bei einer Fleckfieber-I...
  13. Fleckfieber - Prognose Fleckfieber - Prognose
    Die Prognose des Fleckfiebers ist bei entsprechender Behandlung gut. Das Fleckfieber heilt in der Regel innerhalb von zwei Wochen nach Auftreten des Fiebers vollständig ab.Ohne Behandlung ist es möglich, dass die Infektion mit Rickettsia prowazekii tödlich verläuft....
  14. Fleckfieber - Symptome Fleckfieber - Symptome
    Die klassische Form des Fleckfiebers verursacht ein schweres Krankheitsbild und tritt meist epidemieartig auf. Folgende Symptome sind möglich:Die Erkrankung beginnt plötzlich mit starken Kopf- und Gliederschmerzen, Schüttelfrost und rasch ansteigendem, hohem Fieber (hält bis zu zwei Wochen an).A...
  15. Fleckfieber - Therapie Fleckfieber - Therapie
    Der Arzt behandelt Fleckfieber mit Antibiotika. Wichtig sind auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und ein ausgeglichener Elektrolythaushalt.Damit sich das Fleckfieber nicht weiter ausbreitet, ist eine schnellstmögliche Entfernung der Läuse erforderlich. Eine Isolation des Erkrankten ist nich...