Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «H»:

  1. Hämochromatose Hämochromatose
    Die Hämochromatose (Syn. primäre Siderose, Siderophilie) (haima=Blut, Chromatos=Farbe), eine Speicherkrankheit, umfasst bis auf eine Ausnahme eine Gruppe autosomal-rezessiver Erbkrankheiten, von der Männer häufiger betroffen sind als Frauen. Bei der Erkrankung kommt es zu einer e...
  2. Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind
    Ljupco Smokovski/Fotolia.comBeschreibungBei einem hämolytisch-urämischen Syndrom (HUS) kommt es zur Schädigung der Blutgefäßwände. Meist lösen sogenannte EHEC-Bakterien (enterohämorrhagische Escherichia coli) das hämolytisch-urämische Syndrom aus. Die Bakterien zerstören die Darmzellen...
  3. Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind - Diagnose Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind - Diagnose
    Um das hämolytisch-urämische Syndrom (HUS) zu diagnostizieren, wird zunächst das Blut und der Stuhl Ihres Kindes untersucht. Darin lassen sich Schädigungen der Blutzellen erkennen und eventuell vorhandene EHEC-Bakterien nachweisen.Zusätzlich erfolgt eine Untersuchung des Urins sowie eine Blutdr...
  4. Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind - Prognose Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind - Prognose
    Bei Babys mit hämolytisch-urämischen Syndrom (HUS) ist die Prognose bei richtiger Therapie gut. Da inzwischen die Dialyse frühzeitig zum Einsatz kommt, liegt die Überlebensrate bei über 95 Prozent. Unbehandelt kann das hämolytisch-urämische Syndrom zum Tod führen.Manchmal kann jedoch trotz a...
  5. Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind - Symptome Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind - Symptome
    Das hämolytisch-urämische Syndrom kann sehr unterschiedlich verlaufen. Manchmal treten kaum Symptome auf. Meist äußert sich das hämolytisch-urämische Syndrom aber mit Durchfällen, die bei schwerem Verlauf von Bauchschmerzen und blutigen Stühlen begleitet werden.In der Regel beginnt ein h...
  6. Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind - Therapie Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind - Therapie
    Die Behandlung des hämolytisch-urämischen Syndroms (HUS) erfolgt im Krankenhaus. Meist sind Infusionen und Medikamente notwendig, die die Urinproduktion wieder in Gang bringen.Die Folgen des hämolytisch-urämischen Syndroms für die Nieren sind abhängig vom Ausmaß des Schadens, den die Bakterie...
  7. Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind - Ursachen Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind - Ursachen
    EHEC-BakterienUrsache des hämolytisch-urämischen Syndroms sind meist EHEC-Bakterien (Enterohämorrhagische E.coli). Sie gehören zur großen Gruppe der Kolibakterien und kommen vor allem im Darm von Tieren vor. In der menschlichen Darmflora sind EHEC-Bakterien nicht angesiedelt. Ihr natürliches R...
  8. Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind - Vorbeugen Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind - Vorbeugen
    Gegen EHEC-Bakterien und dem damit verbundenen hämolytisch-urämischen Syndrom (HUS) können Sie sich und Ihre Familie nur durch Hygienemaßnahmen schützen.Daher sollten Sie rohes oder nicht ausreichend erhitztes Rindfleisch von Ihrem Speisezettel nehmen. Ebenso ist es ratsam, Kindern keine Produk...
  9. Hämorrhagisches Fieber Hämorrhagisches Fieber
    BeschreibungHämorrhagische Fieber sind fieberhafte Infektionskrankheiten, die zu einer verstärkten Blutungsneigung führen. Die meisten hämorrhagischen Fieber werden durch Viren verursacht. Sie kommen weltweit in den tropischen, teilweise auch subtropischen Regionen vor. Die einzelnen Virenarten ...
  10. Hämorrhagisches Fieber - Diagnose Hämorrhagisches Fieber - Diagnose
    Die Diagnose "hämorrhagisches Fieber" lässt sich anhand der Symptome stellen, nicht aber, welches Virus der Auslöser ist. Die Zuordnung gelingt nur durch den Virusnachweis oder die Antikörperbestimmung im Blut.Für das hämorrhagische Fieber gilt eine generelle Meldepflicht bei Verdacht, Erkrank...
  11. Hämorrhagisches Fieber - Prognose Hämorrhagisches Fieber - Prognose
    Gegen hämorrhagische Fieber steht keine wirkungsvolle Therapie zur Verfügung. Daher haben sie meist eine schlechte Prognose. Je nach Virusart liegt die Sterblichkeit zwischen fünf und fast 100 Prozent....
  12. Hämorrhagisches Fieber - Symptome Hämorrhagisches Fieber - Symptome
    Die Symptome der verschiedenen hämorrhagischen Fieber sind äußerst vielfältig und oft nicht charakteristisch für die jeweilige Infektion. Anhand der Symptome ist es daher nicht möglich zu klären, um welche Art des hämorrhagischen Fiebers es sich handelt.Grundsätzlich sind bei einem hämorrh...
  13. Hämorrhagisches Fieber - Therapie Hämorrhagisches Fieber - Therapie
    Eine erfolgreiche medikamentöse Behandlung gegen die meisten hämorrhagischen Fieber gibt es bisher nicht. Bei Lassa-Fieber verordnen Ärzte innerhalb der ersten sechs Krankheitstage manchmal den Wirkstoff Ribavirin, der die Virenvermehrung hemmen soll. Gegen Gelbfieber existiert eine vorbeugende I...
  14. Hämorrhagisches Fieber - Ursachen Hämorrhagisches Fieber - Ursachen
    Die Krankheitserreger des hämorrhagischen Fiebers stammen ursprünglich von Tieren (Haustieren, Nagetieren, Affen). Die einzelnen Viren verbreiten sich ganz unterschiedlich, zum Beispiel durch:direkten Kontakt (Ebola) Moskitostiche (Gelbfieber, Dengue-Fieber)Zeckenstiche (Krim-Kongo-Fieber) Tierexk...
  15. Hämorrhagisches Fieber - Vorbeugen Hämorrhagisches Fieber - Vorbeugen
    Es gibt keine Möglichkeit, sich generell gegen hämorrhagisches Fieber zu schützen. Eine Impfung ist bislang nur gegen Gelbfieber möglich. Einige Länder verlangen bei der Einreise aus einem Gelbfiebergebiet einen Impfnachweis. In Deutschland dürfen nur speziell autorisierte Ärzte die Gelbfiebe...