DISEASES & CONDITIONS A-Z LIST - �H�

Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «H»:

  1. Hyperosmolares Koma - Therapie Hyperosmolares Koma - Therapie
    Ein hyperosmolares Komas muss auf jeden Fall ärztlich behandelt werden - meistens im Krankenhaus auf einer Überwachungsstation (Intensivstation). Am wichtigsten ist es, den Flüssigkeits- und Salzverlust schnell auszugleichen.Ungefähr fünf bis sechs Liter Kochsalzlösung erhalten die Patienten i...
  2. Hyperosmolares Koma - Ursachen Hyperosmolares Koma - Ursachen
    InsulinmangelDas hyperosmolare Koma entsteht durch einen Mangel an Insulin. Dieses Hormon bewirkt eine Senkung des Blutzuckerspiegels. Sind keine ausreichenden Mengen an Insulin vorhanden oder fehlt das Hormon völlig, steigt der Blutzuckerspiegel. Einen Teil des Zuckers scheidet der Körper über d...
  3. Hyperosmolares Koma - Vorbeugen Hyperosmolares Koma - Vorbeugen
    Blutzucker einstellenDiabetiker können das Risiko eines hyperosmolaren Komas durch einen gut eingestellten Blutzucker erheblich senken. Voraussetzung ist aber, dass sie ihren Blutzucker regelmäßig messen und steigende Blutzuckerwerte, wie sie im Rahmen von schweren Infektionen auftreten können, ...
  4. Hypertensive Krise - Diagnose Hypertensive Krise - Diagnose
    Nicht nur Blutdruck messenDurch eine gezielte Befragung und eine körperliche Untersuchung mit Blutdruckmessung versucht der Arzt festzustellen, ob es sich um eine hypertensive Krise oder einen hypertensiven Notfall handelt. Zudem ist es wichtig, die Ursache für den plötzlichen Blutdruckanstieg zu...
  5. Hypertensive Krise - Hypertensiver Notfall Hypertensive Krise - Hypertensiver Notfall
    PhotoDiscBeschreibungEine hypertensive Krise entsteht, wenn der Blutdruck fehlreguliert ist und die Blutdruckwerte plötzlich sehr stark in die Höhe schießen (auf > 230/130 mmHg). Der Körper ist auf extreme Blutdruckschwankungen nicht vorbereitet und es drohen Schäden an Organen und empfindl...
  6. Hypertensive Krise - Prognose Hypertensive Krise - Prognose
    Es ist wichtig, eine hypertensive Krise so schnell wie möglich zu erkennen und die entgleisten Blutdruckwerte zu normalisieren, bevor der stark erhöhte Blutdruck Organe schädigt. Die Prognose bei einer hypertensiven Krise ist deutlich besser als bei einem hypertensiven Notfall. Meist gelingt es, ...
  7. Hypertensive Krise - Symptome Hypertensive Krise - Symptome
    Beschwerden können fehlenDie Symptomatik einer hypertensiven Krise hängt von der Toleranz gegenüber erhöhten Blutdruckwerten ab. Erhöhte Blutdruckwerte und abrupte Blutdruckanstiege werden von älteren Patienten mit lange bestehendem Bluthochdruck meist besser vertragen als bereits geringe Anst...
  8. Hypertensive Krise - Therapie Hypertensive Krise - Therapie
    Professionelle Hilfe erforderlichSehr hohe Blutdruckwerte sind ein Notfall und sollten vom Arzt, in einigen Fällen sogar im Krankenhaus behandelt werden. Versuchen Sie auf keinen Fall, sich durch eine zusätzliche Einnahme von Medikamenten selbst zu behandeln. Wenn Sie sehr hohe Blutdruckwerte mess...
  9. Hypertensive Krise - Ursachen Hypertensive Krise - Ursachen
    BlutdruckentgleisungIn den meisten Fällen ist ein hypertensiver Notfall die Folge eines bereits bestehenden Bluthochdrucks. Männer sind doppelt so häufig betroffen wie Frauen. Mangelnde Therapietreue, Drogen-, Nikotin- und Alkoholkonsum, beziehungsweise unkontrollierter Entzug sowie die Einnahme ...
  10. Hypertensive Krise - Vorbeugen Hypertensive Krise - Vorbeugen
    Kontinuität zähltEine hypertensive Krise beziehungsweise ein hypertensiver Notfall entsteht in den meisten Fällen, wenn der Bluthochdruck nicht ausreichend durch Medikamente eingestellt ist, zum Beispiel, wenn Betroffene ihre blutdrucksenkenden Medikamente (Antihypertensiva) nicht regelmäßig un...
  11. Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion) Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion)
    Eine Hyperthyreose ist eine Schilddrüsenüberfunktion. Die Schilddrüse produziert zu viel der Hormone Thyroxin und Triiodthyronin. Das Gegenteil, ein Mangel an Schilddrüsenhormonen, wird als Hypothyreose bezeichnet. Eine Sonderform der Hyperthyreose ist einer Thyreotoxikose, w&oum...
  12. Hypertonie (Bluthochdruck) Hypertonie (Bluthochdruck)
    Was ist Hypertonie? Bluthochdruck?Gemäss WHO (Weltgesundheitsorganisation) sind Blutdruckwerte unter 140 mmHg / 90 mmHg im normalen Bereich.Bei Blutdruckwerten diastolisch (unterer Blutdruckwert) um 91- 95 mmHg und systolisch (oberer Blutdruckwert) um 141- 160 mmHgspricht man von Grenzwerthyper...
  13. Hypochondrie Hypochondrie
    Hypochondrie: Einbildung oder wirklich krank?Menschen mit Hypochondrie quält die Angst an einer ernsthaften Erkrankung zu leiden, obwohl keine körperlichen Veränderungen zu finden sind.Abnormale Signale unseres Körper lösen manchmal Befürchtungen aus - dieser Knoten könnte Krebs oder dieses S...
  14. Hypochondrie - Diagnose Hypochondrie - Diagnose
    Wie wird Hypochondrie diagnostiziert?Damit die Diagnose Hypochondrie erfüllt ist, muss die Angst, an einer schweren Erkrankung zu leiden, bereits sechs Monate bestehen. Trotz wiederholter Versicherung von Seiten der Ärzte wird an der Überzeugung festgehalten. Das alltägliche Leben des Betroffene...
  15. Hypochondrie - Prognose Hypochondrie - Prognose
    Hypochondrie: PrognoseEine Hypochondrie bildet sich selten von selbst zurück, sie verläuft meist chronisch. Ohne eine psychotherapeutische Behandlung werden einige Hypochonder langfristig arbeitsunfähig. Die andauernde Beschäftigung mit der vermeintlich bestehenden, befürchteten Krankheit macht...