Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «M»:

  1. Menière-Krankheit - Therapie Menière-Krankheit - Therapie
    Attacken behandelnBei akuten Drehschwindelattacken ist Bettruhe wichtig. Die Behandlung eines akuten Menière-Anfalls zielt zunächst darauf ab, die Symptome zu lindern. Medikamente (Antiemetika) helfen gegen die Übelkeit und das Erbrechen. Das Schwindelgefühl lässt sich durch Schwindelmedikament...
  2. Menière-Krankheit - Ursachen Menière-Krankheit - Ursachen
    Zu viel FlüssigkeitDer Ursprung der Menière-Krankheit liegt im Innenohr. Morbus Menière wird durch eine vermehrte Wasseransammlung (Hydrops) im Inneren des Hör- und Gleichgewichtsorgans verursacht. Dabei ist entweder eine übermäßige Produktion oder ein gestörter Abfluss dieser Flüssigkeit, ...
  3. Menikokokken-Infekion (Meningokokken-Meningitis) Menikokokken-Infekion (Meningokokken-Meningitis)
    MeningokokkenSystematikDomäne:BakterienAbteilung:ProteobacteriaKlasse:Beta ProteobacteriaOrdnung:NeisserialesFamilie:NeisseriaceaeGattung:NeisseriaArt:Neisseria meningitidisWissenschaftlicher NameNeisseria meningitidis(Albrecht and Ghon 1901) Murray, 1929Meningokokken (Neisseria meningitidis) s...
  4. Meningokokken-Meningitis Meningokokken-Meningitis
    Die Meningokokken-Meningitis wird durch Bakterien (sog. Neisserien) verursacht. Es handelt sich bei der Erkrankung um eine eitrige Hirnhautentzündung, die vor allem ein Problem für die einheimische Bevölkerung darstellt. Plötzliches Fieber, Kopfschmerzen, Nackensteifigkeit, Übelkeit und Erbrech...
  5. Meniskusriss Meniskusriss
    Ein Meniskusriss kann traumatische (unfallbedingte) oder degenerative (verschleiß- oder überlastungsbedingte) Ursachen haben. Meistens ist ein Meniskusriss degenerativer Natur, so dass eine Reparatur (Naht) nicht mehr möglich ist. Bei einem degenerativen Meniskussriss muss das geriss...
  6. Meniskusverletzungen (Meniskusläsionen) Meniskusverletzungen (Meniskusläsionen)
    BeschreibungDer Begriff Meniskusverletzung (Meniskusläsion) bezeichnet Schäden an einer speziellen Struktur im Knie, dem Meniskus.Der Meniskus ist ein halbmondförmiges, knorpeliges Gebilde im Kniegelenk. Gut durchblutet ist er nur am Rand, wo er an die Gelenkkapsel angeheftet ist. Im Bereich des ...
  7. Meniskusverletzungen - Diagnose Meniskusverletzungen - Diagnose
    Schon die Schilderung des Unfallhergangs deutet gegebenenfalls auf eine Meniskusverletzung hin. Durch verschiedene Funktionstests lässt sich der Verdacht erhärten.Meist führen Ärzte eine Kernspintomografie (MRT) durch, um sich ein genaues Bild vom Ausmaß der Meniskusverletzung zu machen.Manchma...
  8. Meniskusverletzungen - Prognose Meniskusverletzungen - Prognose
    Wurde die Meniskusverletzung erfolgreich behandelt, sollten Sie Ihr Knie nach Anleitung eines Arzt und Physiotherapeuten zunehmend belasten.Etwa sechs Wochen nach der Operation einer Meniskusverletzung ist die Belastungsfähigkeit meist wieder weitestgehend hergestellt. Lassen Sie sich aber von Ihre...
  9. Meniskusverletzungen - Symptome Meniskusverletzungen - Symptome
    Je nach Schwere der Meniskusverletzung fallen die Symptome sehr unterschiedlich aus. Der Meniskus selbst schmerzt nicht, weil sich im Knorpel keine Nerven befinden.Infolge der Meniskusverletzungen können jedoch abgerissene Knorpelbestandteile die Gelenkkapsel reizen und zu Schmerzen sowie einem Kni...
  10. Meniskusverletzungen - Therapie Meniskusverletzungen - Therapie
    Sehr leichte Meniskusverletzungen, wie etwa kleine Risse innerhalb des Meniskus, müssen nicht unbedingt operiert werden, sofern sie keine Beschwerden verursachen. Das betroffene Bein wird für drei bis vier Wochen in gebeugter Haltung ruhig gestellt. Patienten mit Meniskusverletzungen laufen mit Kr...
  11. Meniskusverletzungen - Ursachen Meniskusverletzungen - Ursachen
    Meniskusverletzungen treten bei einer Kombination von Druckbelastung und Drehbewegung auf. Viele Meniskusschäden (Meniskusläsionen) entstehen aufgrund von Verschleißerkrankungen. Die Überbeanspruchung des Kniegelenks führt zu kleinsten Rissen im Knorpelgewebe. Dann reichen schon minimale Belast...
  12. Menstruation, selten (Oligomenorrhoe) Menstruation, selten (Oligomenorrhoe)
    BeschreibungLiegen bei einer Frau mehr als 35 Tage, aber weniger als drei Monate zwischen den einzelnen Regelblutungen, sprechen Mediziner von Oligomenorrhoe. Die Oligomenorrhoe zählt zu den sogenannten menstruellen Tempostörungen. Kennzeichen von Regeltempostörungen sind:Unauffällige Regelblutu...
  13. Menstruation, stark und lang (Menorrhagie) Menstruation, stark und lang (Menorrhagie)
    BeschreibungDie Menorrhagie gehört zu den Menstruationsstörungen und bezeichnet eine übermäßig starke und lange Zyklusblutung.Von einer verstärkten Regelblutung (Hypermenorrhoe) spricht man, wenn eine Frau mehr als 150 Milliliter Blut pro Menstruationszyklus verliert und womöglich ungewöhnli...
  14. Metabolisches Syndrom Metabolisches Syndrom
    Der Tetra-PackDas Metabolische Syndrom ist keine eigenständige Erkrankung, sondern die Kombination aus verschiedenen Erkrankungen oder Symptomen. Es bezeichnet das gemeinsame Auftreten folgender vier Faktoren:Übergewicht (Adipositas), welches sich insbesondere durch Fettansammlungen am Bauch bemer...
  15. Metabolisches Syndrom - Diagnose Metabolisches Syndrom - Diagnose
    Vorgeschichte und MesswerteUm ein metabolisches Syndrom zu diagnostizieren, erkundigen sich Ärzte zunächst, ob in der Familie Diabetes, Bluthochdruck oder Fettstoffwechselstörungen vorkommen. Wichtig ist auch, ob nahe Verwandte Herzinfarkte oder Schlaganfälle hatten.Der Arzt fragt nach aktuellen...