Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «M»:

  1. Magen-Darm-Infektion bei Baby & Kind - Prognose Magen-Darm-Infektion bei Baby & Kind - Prognose
    In der Regel übersteht ein Kind eine Magen-Darm-Infektion problemlos und die Erkrankung heilt ohne Folgen aus. Komplikationen sind selten. Folgende Komplikationen bei Magen-Darm-Infektionen können auftreten:Bei einem massiven Flüssigkeits- und Elektrolytverlust kann es zu Apathie, Krampfanfällen...
  2. Magen-Darm-Infektion bei Baby & Kind - Symptome Magen-Darm-Infektion bei Baby & Kind - Symptome
    Eine akute Magen-Darm-Infektion ist durch breiige bis wässrige Durchfälle gekennzeichnet. Übelkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen und Fieber können den Durchfällen vorangehen, folgen oder fehlen. Die häufig faulig riechenden Stühle enthalten unverdaute Nahrungsreste (aufgrund der beschleunigten...
  3. Magen-Darm-Infektion bei Baby & Kind - Therapie Magen-Darm-Infektion bei Baby & Kind - Therapie
    Symptome behandelnDie meisten Magen-Darm-Infektionen heilen von selbst aus. Eine Therapie lindert vorwiegend die Symptome, beseitigt aber nicht die Ursache. Es gibt Medikamente, die bei starken Durchfällen, Erbrechen oder Fieber zum Einsatz kommen. Der Arzt kann dem kleinen Patienten auch eine spez...
  4. Magen-Darm-Infektion bei Baby & Kind - Ursachen Magen-Darm-Infektion bei Baby & Kind - Ursachen
    Magen-Darm-Infektionen werden häufig von Viren verursacht. In 40 Prozent der Fälle ist das Rotavirus verantwortlich. Bei Babys werden Darminfektionen meist durch dieses Virus hervorgerufen. Nur in sehr seltenen Fällen verursachen Adenoviren oder andere Enteroviren die Infektion.Zu den bakterielle...
  5. Magengeschwür (Magenulkus) Magengeschwür (Magenulkus)
    Ein Magengeschwür (auch Magenulkus oder Ulcus ventriculi) ist ein lokalisierter Defekt der Magenschleimhaut. Ursächlich für das Geschwür ist ein Missverhältnis zwischen aggressiven Faktoren (Magensäure) und den Schutzmechanismen des Magens. Oft ist für den Befall d...
  6. Magenkarzinom (Magenkrebs) Magenkarzinom (Magenkrebs)
    Bei einem Magenkarzinom handelt es sich um eine bösartige Krebserkrankung des Magens, die im Frühstadium endoskopisch behandelt und auch geheilt werden kann. Ohne eine rechtzeitige Behandlung führt ein Magenkarzinom jedoch um Tode. Rund 20.000 Menschen erkranken in Deutschland jä...
  7. Magenkrebs (Magenkarzinom) Magenkrebs (Magenkarzinom)
    BeschreibungBei Magenkrebs (Magenkarzinom) teilen sich bestimmte Zellen des Magens unkontrolliert - es entsteht ein bösartiger Tumor. In fast allen Fällen sind die magensaftbildenden Drüsenzellen betroffen; Mediziner sprechen dann von einem Adeno-Karzinom. Sehr selten entarten lymphatische Zell...
  8. Magenkrebs - Diagnose Magenkrebs - Diagnose
    Bei Verdacht auf Magenkrebs, etwa bei Erbrechen von Blut oder bei schwarzem Stuhl (Teerstuhl), erfolgt in der Regel eine Magenspiegelung (Gastroskopie). Im Rahmen der Magenspiegelung kann der Arzt Gewebeproben entnehmen, die im Labor auf entartete Zellen untersucht werden.Durch eine Ultraschallunter...
  9. Magenkrebs - Prognose Magenkrebs - Prognose
    Frühe Stadien des Magenkarzinoms haben nach der Operation eine gute Prognose. Magenkrebs wird allerdings oft erst in weit fortgeschrittenen Stadien diagnostiziert. Das Krebsstadium richtet sich danach, ob sich der Tumor bereits auf die umliegenden Lymphknoten ausgebreitet oder in andere Organe gest...
  10. Magenkrebs - Symptome Magenkrebs - Symptome
    Wie bei vielen anderen Krebsarten gibt es auch bei Magenkrebs keine typischen Frühsymptome: Das Magenkarzinom wächst lange Zeit ohne charakteristische Krankheitserscheinungen, die sofort den Verdacht auf einen Tumor wecken würden.Rückblickend kann allerdings bei vielen Magenkrebs-Patienten eine ...
  11. Magenkrebs - Therapie Magenkrebs - Therapie
    OperationWird ein Magenkarzinom frühzeitig erkannt, kann es mithilfe der sogenannten Schlüssellochchirurgie im Rahmen einer Magenspiegelung entfernt werden. Allerdings kommt diese sehr schonende Methode nur in einem frühen Erkrankungsstadium in Frage, also wenn erst die Magenschleimhaut von Magen...
  12. Magenkrebs - Ursachen Magenkrebs - Ursachen
    RisikofaktorenEs werden verschiedene Ursachen diskutiert, die bei der Entstehung von Magenkrebs eine Rolle spielen. Dazu gehören unter anderem:Ernährungsgewohnheiten - gut belegte Risikofaktoren sind häufiger Verzehr stark gesalzener Speisen und geringer Konsum von frischem Gemüse und Obst. Risk...
  13. Magenpförtnerverengung (Pylorusstenose) bei Baby & Kind Magenpförtnerverengung (Pylorusstenose) bei Baby & Kind
    BeschreibungBei der Magenpförtnerverengung (Pylorusstenose) handelt es sich um eine Entleerungsstörung des Magens. Sie kommt relativ häufig vor und tritt typischerweise in der dritten bis zehnten Lebenswoche des Kindes auf. Schuld ist eine Verdickung der Muskulatur des Magenausgangs (Pylorusmusku...
  14. Magenpförtnerverengung bei Baby & Kind - Diagnose Magenpförtnerverengung bei Baby & Kind - Diagnose
    Die genaue Schilderung der Beschwerden sowie die klinische Untersuchung des Babys reichen für den Arzt in der Regel aus, um die Diagnose Magenpförtnerverengung (Pylorusstenose) zu stellen. Meist führt er zusätzlich eine Ultraschalluntersuchung des Bauchs durch, mit der er die Länge und Dicke de...
  15. Magenpförtnerverengung bei Baby & Kind - Prognose Magenpförtnerverengung bei Baby & Kind - Prognose
    Bei einer frühzeitigen Operation der Magenpförtnerverengung (Pylorusstenose) ist die Prognose normalerweise gut. Wiederholte Erkrankungen (sogenannte Rezidive) treten in der Regel nicht auf.KomplikationenEine schwere Pylorusstenose kann ohne Operation für das Baby lebensgefährlich werden. Vor al...