Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «N»:

  1. Nierenarterienverkalkung - Therapie Nierenarterienverkalkung - Therapie
    Eine Nierenarterienstenose lässt durch eine Weitung der verengten Arterie therapieren. Das geschieht mittels einer Ballonerweiterung (perkutane transluminale Angioplastie, PTA), bei der ein kleiner Ballonkatheter durch die Blutbahn bis zur verengten Stelle der Nierenarterie geschoben und dort aufge...
  2. Nierenarterienverkalkung - Ursachen Nierenarterienverkalkung - Ursachen
    Bei etwa 80 Prozent der Betroffenen ist eine Arterienverkalkung (Arteriosklerose) die Hauptursache für die Nierenarterienverkalkung. Die Arterienverkalkung entwickelt sich langsam über mehrere Jahre. Cholesterin und Fett lagern sich in den Gefäßwänden der Nierenarterien ab und verengen sie. Die...
  3. Nierenarterienverkalkung - Vorbeugen Nierenarterienverkalkung - Vorbeugen
    Die wichtigste Maßnahme zum Schutz vor einer Nierenarterienverkalkung ist die Vermeidung der Arteriosklerose. Dazu sollten Sie die bestehenden Risikofaktoren kennen. Je mehr solcher Faktoren bei Ihnen zutreffen, desto größer ist die Gefahr einer Gefäßverkalkung. Versuchen Sie daher, möglichst ...
  4. Nierenbeckenentzündung (Akute Pyelonephritis) Nierenbeckenentzündung (Akute Pyelonephritis)
    Die Nierenbeckenentzündung ist eine bakterielle Entzündung von Niere und Nierenbecken, die durch eine aufsteigende Infektion von Keimen entsteht. Ausgangspunkt einer Nierenbeckenentzündung ist ein nicht oder ungenügend therapierter Blaseninfekt. Frauen sind häufiger als M&a...
  5. Nierenbeckenentzündung (Pyelonephritis) Nierenbeckenentzündung (Pyelonephritis)
    BeschreibungDie Nierenbeckenentzündung (Pyelonephritis) ist eine Infektion des Nierenbeckens und möglicherweise auch des Nierengewebes. Sie kann akut oder chronisch verlaufen. Bei Frauen treten akute Nierenbeckenentzündungen wesentlich häufiger auf als bei Männern.Meist entwickelt sich die akut...
  6. Nierenbeckenentzündung (Pyelonephritis) bei Baby & Kind Nierenbeckenentzündung (Pyelonephritis) bei Baby & Kind
    BeschreibungEine Nierenbeckenentzündung ist eine bakterielle Infektion des Nierenbeckens. Man unterscheidet die akute und chronische Form. Eine Nierenbeckenentzündung kommt im Gegensatz zur Harnwegsinfektion selten vor. Sie tritt bei Mädchen fünf bis zehn Mal häufiger auf als bei Jungen.Eine ak...
  7. Nierenbeckenentzündung - Diagnose Nierenbeckenentzündung - Diagnose
    Erste Hinweise auf eine Nierenbeckenentzündung bekommt der Arzt durch die Krankengeschichte (Anamnese) und die geschilderten Beschwerden. Danach untersucht er den Patienten körperlich.Die weitere Diagnostik einer Nierenbeckenentzündung umfasst eine Blutuntersuchung und eine Urinprobe. Die Ergebni...
  8. Nierenbeckenentzündung - Prognose Nierenbeckenentzündung - Prognose
    Die akute Nierenbeckenentzündung heilt bei sachgerechter Therapie in den meisten Fällen ohne Folgen aus. Nach drei Tagen sollte der Harnbefund wieder normal sein.Wiederholte und chronische Verläufe einer Nierenbeckenentzündung können zu einer Funktionseinschränkung der Niere (Nierenschwäche) ...
  9. Nierenbeckenentzündung - Symptome Nierenbeckenentzündung - Symptome
    AkutBei der akuten Nierenbeckenentzündung besteht meist ein schweres Krankheitsgefühl mit folgenden Beschwerden:Plötzlich auftretendes, hohes Fieber, evtl. SchüttelfrostHeftige Schmerzen im Bereich beider Flanken, die bis in das Becken ausstrahlen könnenÜbelkeit und ErbrechenAbwehrspannung im ...
  10. Nierenbeckenentzündung - Therapie Nierenbeckenentzündung - Therapie
    Nach der Blut- und Urinabnahme (Bakteriennachweis!) beginnt der Arzt sofort mit der Therapie der Nierenbeckenentzündung - noch bevor er die Untersuchungsergebnisse erhält. Dazu setzt er ein Antibiotikum mit einem breiten Wirkungsspektrum ein (also ein Mittel, das gegen viele verschiedene Erreger w...
  11. Nierenbeckenentzündung - Ursachen Nierenbeckenentzündung - Ursachen
    Normalerweise befinden sich im Urin und Harntrakt keine Keime, die eine Nierenbeckenentzündung (Pyelonephritis) hervorrufen können. Verschiedene Faktoren begünstigen jedoch das Aufsteigen von Keimen (meist Escherichia coli aus dem Darm) über die Harnröhre bis zur Niere, wo die Erreger dann eine...
  12. Nierenbeckenentzündung - Vorbeugen Nierenbeckenentzündung - Vorbeugen
    Es gibt einige Maßnahmen, mit denen Sie einer Nierenbeckenentzündung (Pyelonephritis) vorbeugen können. Dazu gehören unter anderem:Trinken Sie viel (mindestens zwei Liter am Tag), dadurch können Sie eventuelle Keime aus der Niere spülen.Vermeiden Sie Durchnässung oder Unterkühlung. Verwenden...
  13. Nierenbeckenentzündung bei Baby & Kind - Diagnose Nierenbeckenentzündung bei Baby & Kind - Diagnose
    Blut und UrinUm eine Nierenbeckenentzündung festzustellen, fragt der Arzt als erstes nach den Symptomen des Kindes und seiner Vorgeschichte (Anamnese). Bei Verdacht auf eine Nierenbeckenentzündung folgt eine Blutabnahme, um das Blutbild, die Entzündungszeichen sowie die Nierenwerte zu bestimmen. ...
  14. Nierenbeckenentzündung bei Baby & Kind - Prognose Nierenbeckenentzündung bei Baby & Kind - Prognose
    Die Prognose einer Nierenbeckenentzündung hängt unter anderem davon ab, ob anatomische Fehlbildungen für die Erkrankung mitverantwortlich sind.Wenn sie rechtzeitig behandelt wird, heilt eine akute Nierenbeckenentzündung jedoch in der Regel folgenlos aus. Ohne Therapie können sich kleine Abszess...
  15. Nierenbeckenentzündung bei Baby & Kind - Symptome Nierenbeckenentzündung bei Baby & Kind - Symptome
    Folgende Anzeichen sprechen für eine Nierenbeckenentzündung:Starke Schmerzen auf einer oder beiden Seiten des unteren Rückens (Flankenschmerzen)Bauchschmerzen, evtl. Abwehrspannung der Bauchdecken Hohes Fieber und SchüttelfrostÜbelkeit und ErbrechenDurchfallGräuliche oder blasse GesichtsfarbeA...