Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «P»:

  1. Peniskarzinom Peniskarzinom
    Das Peniskarzinom stellt mit einer Inzidenz von 0.1 – 0.9 / 100.000 Männern / Jahr in Westeuropa eine sehr seltene Tumorentität dar und macht nur ca. 0.1 – 1 % aller Malignome des Mannes aus. Zum Zeitpunkt der Erstdiagnose weisen zwei Drittel bis 75 % der Peniskarzinom-Patiente...
  2. Penisverkrümmung Penisverkrümmung
    BeschreibungAls Penisverkrümmung wird jedes Abweichen der Penisform von der geraden Achse bezeichnet. Die Krümmung des Penis kann in jede Richtung erfolgen, auch korkenzieherartig um die Mittelachse. Penisverkrümmungen müssen nicht unbedingt krankhaft sein. Von Natur aus gibt es eine breite Pale...
  3. Perforationen im Magen-Darm-Trakt Perforationen im Magen-Darm-Trakt
    Was ist eine Perforation?Als Perforation wird ein Loch oder mehrere in einer Struktur bezeichnet. Im menschlichen Körper können solche Perforationen in verschiedenen Strukturen auftreten. Die Folgen sind abhängig von der perforierten Struktur: Bei Blutgefäßen kann es zu erh...
  4. Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK)
    Die periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) ist eine krankhafte Verengung der Arterien von Armen und/oder Beinen. Verengungen der Beinarterien führen zu schmerzhaften Durchblutungsstörungen in den Beinen und zwingen die Betroffenen zu Gehpausen. Daher wird die Erkrankung auch als Schaufens...
  5. Periphere arterielle Verschlusskrankheit - Diagnose Periphere arterielle Verschlusskrankheit - Diagnose
    Einen ersten Hinweis auf die Diagnose der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK, "Raucherbein") gibt bereits die Krankengeschichte. Außerdem prüft der Arzt bei der körperlichen Untersuchung besonders die Haut an den Beinen. Schwielenbildung an den Füßen, Nagelveränderungen und Haarv...
  6. Periphere arterielle Verschlusskrankheit - Prognose Periphere arterielle Verschlusskrankheit - Prognose
    Die Prognose einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK, "Raucherbein") hängt in erster Linie davon ab, ob es gelingt, die auslösenden Faktoren zu behandeln. Nur so lässt sich verhindern, dass die Erkrankung weiter fortschreitet. Bewegung, Rauchstopp und eine ausgewogene Ernährung (g...
  7. Periphere arterielle Verschlusskrankheit - Symptome Periphere arterielle Verschlusskrankheit - Symptome
    Veränderte GefäßeEine periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK, "Raucherbein") führt zu typischen Symptomen. Wie stark die Beschwerden ausgeprägt sind, variiert jedoch. Das Ausmaß und die Folgen der pAVK hängen vom Ort und der Entwicklung der Gefäßveränderung ab. Sie kann im Becken, ...
  8. Periphere arterielle Verschlusskrankheit - Therapie Periphere arterielle Verschlusskrankheit - Therapie
    Ursachen bekämpfenBei einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit ist eine gezielte Therapie sehr wichtig, um Folgeschäden zu vermeiden. Die Basis der pAVK-Therapie ist die Bekämpfung der Ursachen. Die wichtigsten Maßnahmen sind der rechtzeitige Rauchstopp, regelmäßige Bewegung, eine gesu...
  9. Periphere arterielle Verschlusskrankheit - Ursachen Periphere arterielle Verschlusskrankheit - Ursachen
    Die häufigste Ursache einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK, "Raucherbein") ist eine "Arterienverkalkung", die Arteriosklerose. Sie ist in 95 Prozent der Fälle die pAVK-Ursache. Die Veränderungen in den Beingefäßen werden dabei insbesondere durch das Rauchen gefördert ("Rauche...
  10. Periphere arterielle Verschlusskrankheit - Vorbeugen Periphere arterielle Verschlusskrankheit - Vorbeugen
    Einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK, "Raucherbein") können Sie vorbeugen, indem Sie die Risikofaktoren aufdecken und versuchen, diese zu vermeiden. An erster Stelle steht das Rauchen – es ist der Hauptrisikofaktor für eine pAVK. Versuchen Sie daher unbedingt, das Rauchen zu st...
  11. Persönlichkeitsstörung Persönlichkeitsstörung
    Eine Persönlichkeitsstörung ist eine krankwertige Störung der interpersonellen Kommunikation. Sie umfasst tief verwurzelte und anhaltende Verhaltensmuster mit Auffälligkeiten im Wahrnehmen, Denken, Fühlen und in der Beziehungsgestaltung. Patientinnen und Patienten mit Pers&o...
  12. Persönlichkeitsstörungen Persönlichkeitsstörungen
    Was sind Persönlichkeitsstörungen?Persönlichkeitsstörungen (PS) liegen vor, wenn Personen regelmäßig starre, unflexible und unzweckmäßige Eigenschaften und Verhaltensweisen zeigen, die von üblichen gesellschaftlichen Erwartungen abweichen und zu erhebli...
  13. Pertussis (Keuchhusten) Pertussis (Keuchhusten)
    ICD-10-Code KeuchhustenA37.0Keuchhusten durch Bordetella pertussisA37.1Keuchhusten durch Bordetella parapertussisA37.8Keuchhusten durch sonstige Bordetella speziesA37.9Keuchhusten, nicht näher bezeichnetKeuchhusten (auch Pertussis, volkstümlich Stickhusten) ist eine durch das Bakterium Bor...
  14. Pest Pest
    Die Pest (v. lat. pestis = Seuche) ist eine hochgradig ansteckende Krankheit, die durch das Bakterium Yersinia pestis verursacht wird. In mehreren grossen Pandemien betraf diese Krankheit wiederholt erhebliche Teile der Weltbevölkerung, wodurch die Menschheitsgeschichte nachhaltig beeinflusst w...
  15. Pest (Bubonen-, Lungen-, Hautpest) Pest (Bubonen-, Lungen-, Hautpest)
    BeschreibungDie Pest ist eine gefährliche Infektionskrankheit, die durch das Bakterium Yersinia pestis ausgelöst wird. Es lassen sich drei Verlaufsformen unterscheiden: die Beulenpest, die Lungenpest und die Pestsepsis. Der Erreger wird vor allem durch den Stich eines infizierten Rattenflohs, selt...