Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «P»:

  1. Pilzinfektion der Haut mit Hefepilzen - Symptome Pilzinfektion der Haut mit Hefepilzen - Symptome
    Der Pilz siedelt sich hauptsächlich in Hautfalten, beispielsweise unter den Brüsten, in der Leistengegend und an den Geschlechtsteilen sowie um den After herum an. Er zeigt sich auf der Haut als: Juckender, hochroter Fleck. Dieser ist oft schmierig belegt.Pustelbildung an der Haut. Diese können a...
  2. Pilzinfektion der Haut mit Hefepilzen - Therapie Pilzinfektion der Haut mit Hefepilzen - Therapie
    An erster Stelle ist es wichtig, die Ursache einer Hefepilzinfektion der Haut zu finden und zu beseitigen. Um das zu erreichen, empfiehlt sich – je nach Ursache der Infektion – eine ausreichende Körperhygiene oder zum Beispiel eine bessere Einstellung des Blutzuckerspiegels bei Diabetikern.Para...
  3. Pilzinfektion der Haut mit Hefepilzen - Ursachen Pilzinfektion der Haut mit Hefepilzen - Ursachen
    Eine Vielzahl von Mikroorganismen besiedeln den menschlichen Körper, unter anderem auch Pilze. Einige davon sind nützlich für den Menschen, mit anderen hingegen leben wir nur so lange im Einklang, bis eine Veränderung das Gleichgewicht stört; vermehren sich die Mikroorganismen plötzlich ungehe...
  4. Pilzinfektion der Haut mit Hefepilzen - Vorbeugen Pilzinfektion der Haut mit Hefepilzen - Vorbeugen
    Sie können selbst einiges tun, um einer Infektion mit Hefepilzen vorzubeugen. Folgende Maßnahmen sind hilfreich: Mit einer allgemein sorgfältigen und hautschonenden Hygiene sowie einer guten Gesundheit können Sie Hefepilzinfektionen vorbeugen. Der Pilz bereitet meist nur Probleme, wenn Veränder...
  5. Plötzlicher Herztod (Sekundentod, Sudden Cardiac Death) Plötzlicher Herztod (Sekundentod, Sudden Cardiac Death)
    Der plötzliche Herztod verursacht allein in Deutschland jährlich ca. 80 000 bis 100 000 Todesfälle. Nur 2 bis 5 % der Betroffenen erreichen lebend das Krankenhaus, wo trotz intensiver Therapiemaßnahmen mindestens die Hälfte der plötzlicher Herztod-Patienten verstirbt. ...
  6. Plötzlicher Kindstod Plötzlicher Kindstod
    Bei Erwachsenen sind Atemstillstände im Schlaf wohlbekannt und manchmal lebensbedrohend. Dass auch Kinder solche bedrohlichen Atemstillstände haben, hat die Vestische Kinderklinik Datteln, die auch Universitätskinderklinik der Universität Witten/Herdecke ist, in vielen Studien he...
  7. Plötzlicher Kindstod (sudden infant death syndrome, SIDS) Plötzlicher Kindstod (sudden infant death syndrome, SIDS)
    lucielang/Fotolia.comBeschreibungManchmal sterben Säuglinge plötzlich und unerwartet, meist während des Schlafes.Internet - Infos» www.sids.de» www.sids.ch » www.sids.at» www.sids.org » www.kindergesundheit-info.de/908.0.html » www.geps-online.de » www.schlafumgebung.de » www.ispid.org M...
  8. Plötzlicher Kindstod - Diagnose Plötzlicher Kindstod - Diagnose
    Ein Plötzlicher Kindstod (SIDS) ist eine Ausschlussdiagnose. Das heißt, der Arzt versucht erst andere Ursachen für den Tod zu finden, bevor er die Diagnose stellt. Auch wenn der Tod eines Säuglings den Eltern große Trauer bereitet: Nur durch eine Obduktion lassen sich die Diagnose sichern und a...
  9. Plötzlicher Kindstod - Ursachen Plötzlicher Kindstod - Ursachen
    Bestimmte Faktoren erhöhen das Risiko für den Plötzlichen Kindstod (SIDS). Einige diese Faktoren können Eltern selbst beeinflussen, zum Beispiel sollte das Kind nicht in Bauchlage schlafen oder zu stark zugedeckt werden. Auch das Rauchen in der Schwangerschaft und ein frühes Abstillen erhöhen ...
  10. Plötzlicher Kindstod - Vorbeugen Plötzlicher Kindstod - Vorbeugen
    Ende der 1980er Jahre fand ein niederländischer Kinderarzt heraus, dass Kinder häufiger an Plötzlichem Kindstod (SIDS) sterben, wenn die Eltern sie in Bauchlage schlafen legten. Er informierte die Bevölkerung und forderte eine Änderung dieser Praxis. Mit Erfolg: Nach einem Jahr schliefen nur no...
  11. Plasmozytom (Multiples Myelom) Plasmozytom (Multiples Myelom)
    BeschreibungDas Plasmozytom ist eine spezielle Form von Blutkrebs, die im Knochenmark entsteht. Bestimmte Blutzellen, die Plasmazellen, sind hierbei bösartig entartet. Andere Namen für das Plasmozytom sind Multiples Myelom oder Morbus Kahler. Eingeordnet wird das Plasmozytom in die Gruppe der Lymp...
  12. Plasmozytom - Diagnose Plasmozytom - Diagnose
    Blut untersuchenEine Blut-Untersuchung gibt einen ersten Hinweis auf ein Plasmozytom. Der Eiweißspiegel ist erhöht. Bei genauerer Untersuchung lassen sich bei einem Plasmozytom bestimmte Eiweiße, sogenannte Paraproteine in Blut und Urin nachweisen (monoklonale Gammopathie).Die Menge dieser Eiwei...
  13. Plasmozytom - Prognose Plasmozytom - Prognose
    Wichtige FaktorenDie Prognose ist abhängig von der Art des Plasmozytoms sowie dem Alter und allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten. Sie schwankt zwischen einigen Monaten und vielen Jahren. So ist beispielsweise die Veränderung des Chromosoms 13 ein ungünstiger Prognosefaktor. Auch die Teilu...
  14. Plasmozytom - Symptome Plasmozytom - Symptome
    Häufig RückenschmerzenEin Plasmozytom kann über lange Zeit ohne Symptome verlaufen. Die Beschwerden treten oft erst nach längerem Krankheitsverlauf auf.Knochenschmerzen, vor allem im Rücken, sind das häufigste Symptom. Darunter leidet ein großer Teil der Betroffenen. Der Grund ist, dass beim ...
  15. Plasmozytom - Therapie Plasmozytom - Therapie
    Das Plasmozytom ist in den meisten Fällen behandelbar, aber nicht heilbar. Ziel der Therapie ist es, die weitere Ausbreitung des Plasmazellklons zu verhindern.InitialtherapieJe nach Stadium der Erkrankung und Alter des Patienten gibt es unterschiedliche Therapieoptionen beim Plasmozytom:Hat der Pat...