Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «R»:

  1. Rotaviren - Ursachen Rotaviren - Ursachen
    Rotaviren werden von Mensch zu Mensch meist durch Schmierinfektion übertragen (fäkal-oral). Sie sind sehr widerstandsfähig (resistent) und mit Desinfektionsmitteln nur schwer abzutöten. Folgeinfektionen sind in vielen Fällen daher nicht zu verhindern, denn das Rotavirus bleibt auf kontaminierte...
  2. Rotaviren - Vorbeugen Rotaviren - Vorbeugen
    Ein Ansteckungsrisiko mit Rotaviren besteht während des akuten Krankheitsstadiums und solange die Rotaviren über den Stuhl ausgeschieden werden (meist nicht länger als acht Tage). In Einzelfällen (zum Beispiel bei Frühgeborenen) kann dieser Zeitraum aber auch länger sein. Durch spezielle Desin...
  3. RS-Virus-Infektion bei Baby & Kind RS-Virus-Infektion bei Baby & Kind
    BeschreibungRS-Virus ist die englische Abkürzung für "Respiratory Syncytial Virus". In den Wintermonaten verursacht dieses Virus die meisten Fälle von akuter Bronchitis bei kleinen Kindern.Das Virus kommt in jeder Altersstufe vor, typischerweise sind aber Kinder unter zwei Jahren und besonders Ba...
  4. RS-Virus-Infektion bei Baby & Kind - Diagnose RS-Virus-Infektion bei Baby & Kind - Diagnose
    Jeder "Schnupfen", bei dem ein Baby oder Kleinkind ernstlich krank wirkt oder sogar Atemprobleme wie schnelle Atmung, Nasenflügeln, ausgeprägte Blässe oder Bläulichfärbung der Lippen zeigt, kann eine RS-Virusinfektion sein.Vorsicht ist vor allem bei Babys geboten - im Zweifelsfall gehen Sie sof...
  5. RS-Virus-Infektion bei Baby & Kind - Prognose RS-Virus-Infektion bei Baby & Kind - Prognose
    Die Prognose bei einer RS-Virus-Infektion ist in vielen Fällen gut. Bei rechtzeitiger Behandlung werden die meisten Kinder wieder gesund. Bei Kleinkindern liegt die Sterblichkeit infolge einer RS-Atemwegsinfektion bei etwa zwei Prozent.Hat ein Kind gerade eine andere Infektion durchgemacht, ist es ...
  6. RS-Virus-Infektion bei Baby & Kind - Symptome RS-Virus-Infektion bei Baby & Kind - Symptome
    Eine RS-Virus-Infektion beim Kleinkind beginnt mit folgenden Symptomen:Die Nase läuft, und das Kind niest.Danach folgt Fieber mit 38 bis 39,5 Grad Celsius.Das Kind beginnt zu husten und hat möglicherweise Atembeschwerden; es bekommt schwer Luft.Die Atmung ist beschleunigt.Manchmal sind Rasselgerä...
  7. RS-Virus-Infektion bei Baby & Kind - Therapie RS-Virus-Infektion bei Baby & Kind - Therapie
    Medikamente gegen RS-InfektionenBabys unter sechs Monaten werden meist in ein Krankenhaus eingewiesen, wenn sie an einer RS-Virus-Infektion erkrankt sind. Dies gilt besonders, wenn das Kind Atembeschwerden hat und schlecht essen, trinken oder schlafen kann. Ältere Kinder mit einer RS-Virus-Infektio...
  8. RS-Virus-Infektion bei Baby & Kind - Ursachen RS-Virus-Infektion bei Baby & Kind - Ursachen
    Durch Hautkontakt wie Schmusen und selten durch Tröpfcheninfektion (beispielsweise Niesen) wird das RS-Virus übertragen. Die Ansteckungsgefahr ist hoch, wenn auch nicht ganz so hoch wie zum Beispiel bei Windpocken. Bis die RS-Virus-Infektion ausbricht, vergehen nach Erstkontakt etwa zwei bis acht ...
  9. RS-Virus-Infektion bei Baby & Kind - Vorbeugen RS-Virus-Infektion bei Baby & Kind - Vorbeugen
    Es gibt einige Maßnahmen, mit denen Sie das Risiko einer RS-Virus-Infektion senken können. Halten Sie Babys unter sechs Monaten generell von erkälteten Personen fern. Erkrankte oder möglicherweise ansteckende Personen sollten die Hände gründlich mit Seife waschen, bevor sie Babys auf den Arm n...