Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «S»:

  1. Speiseröhrenkrebs - Symptome Speiseröhrenkrebs - Symptome
    Wie die meisten Krebsarten verursacht auch der Speiseröhrenkrebs (Ösophaguskarzinom) anfangs meist keine Beschwerden.In einem späteren Stadium der Erkrankung können sehr allgemeine Symptome auftreten, zum Beispiel:Ein Druckgefühl hinter dem BrustbeinSodbrennenUngewöhnliches Würgen beim Schluc...
  2. Speiseröhrenkrebs - Therapie Speiseröhrenkrebs - Therapie
    Die Art der Therapie hängt von der Ausbreitung des Speiseröhrenkrebses (Ösophaguskarzinom) ab.OperationIn der Regel ist eine Heilung nur durch eine vollständige chirurgische Entfernung des Speiseröhrenkrebses möglich. Je nach Lokalisation und Ausdehnung des Tumors wird die Speiseröhre entwede...
  3. Speiseröhrenkrebs - Ursachen Speiseröhrenkrebs - Ursachen
    Es gibt verschiedene Faktoren, die das Risiko für Speiseröhrenkrebs (Ösophaguskarzinom) erhöhen, zum Beispiel:Rauchen und Alkohol gelten als die wichtigsten Risikofaktoren für das Plattenepithelkarzinom der Speiseröhre. Bei gleichzeitigem hohen Zigaretten- und Alkoholkonsum wiesen Forscher ein...
  4. Spina bifida ("offener Rücken") Spina bifida ("offener Rücken")
    Die Spina bifida ist eine besondere Form von Missbildungen im Bereich der Wirbelsäule. Bei Spina bifida ist der Wirbelkanal nur teilweise bzw. nicht geschlossen. Das Rückenmark oder die Haut des Rückenmarks kann durch den Wirbelkanalspalt dringen. Es bildet sich am Rücken eine Vo...
  5. Spinalstenose Spinalstenose
    BeschreibungDie Spinalstenose (Spinalkanalstenose, Wirbelkanalenge) ist eine lokal begrenzte Einengung des Wirbelsäulenkanals. In der Regel ist sie die Folge eines Verschleißes der Wirbelsäule. Normalerweise haben die Nervenfasern und ihre versorgenden Blutgefäße genügend Platz im Wirbelkanal....
  6. Spinalstenose - Diagnose Spinalstenose - Diagnose
    Die Krankengeschichte (Anamnese) der Patienten ist richtungsweisend, wenn die typischen Symptome einer Spinalstenose auftreten. Meistens werden jedoch eher unspezifische Krankheitssymptome beschrieben. Mithilfe bildgebender Verfahren kann der Arzt die Spinalstenose und das Ausmaß der Verengung jedo...
  7. Spinalstenose - Prognose Spinalstenose - Prognose
    Die Spinalstenose ist eine langsam fortschreitende Erkrankung, die sich auf verschiedene Arten behandeln lässt. Durch die Therapie können die Ursachen der Verengung jedoch nicht beseitigt werden. Dennoch gelingt es mit einer konservativen Therapie meist, die Spinalstenose über mehrere Jahre zu st...
  8. Spinalstenose - Symptome Spinalstenose - Symptome
    Allgemeine SymptomeDie Symptome einer Spinalstenose sind vielfältig und wenig charakteristisch. Sie treten nicht plötzlich auf, sondern entwickeln sich langsam über Monate. Zu den allgemeinen, unspezifischen Symptomen zählen:Rückenschmerzen (Lumbago) mit Bewegungseinschränkung der Lendenwirbel...
  9. Spinalstenose - Therapie Spinalstenose - Therapie
    Beschwerden entscheidenDie Therapie der Spinalstenose hängt vom Ausmaß der Beschwerden ab. Es gibt keine erkennbare Beziehung zwischen dem Grad der Einengung und den Beschwerden. Bei etwa jedem Fünften über 60 Jahren ist im CT oder MRT eine Einengung des Wirbelkanals nachweisbar - trotzdem haben...
  10. Spinalstenose - Ursachen Spinalstenose - Ursachen
    HäufigDie häufigste Ursache der Spinalstenose ist der Verschleiß der Wirbelsäule. Mit den Jahren verliert die Bandscheibe an Flüssigkeit und damit an Höhe. Der Raum zwischen zwei Wirbelkörpern wird kleiner. Die Bänder sind weniger straff gespannt und verdicken. Die Wirbelsäulensegmente werd...
  11. Sprachstörung Sprachstörung
    von Gitta JacobStörungen der Sprache und des SprechensVon Störungen der Sprache und des Sprechens wird gesprochen, wenn die normalen Muster der Sprachentwicklung von früh an gestört sind, ohne dass dies auf neurologische Störungen, auf Umweltfaktoren (wie z.B. Umzug in einen...
  12. Sprunggelenksfraktur Sprunggelenksfraktur
    Der Bruch des Sprunggelenkes oder der so genannte Sprunggelenksverrenkungsbruch ist einer der häufigsten Brüche. Ursache der Sprunggelenksfraktur ist oft ein Umknicken oder ein Verdrehen des Fußes bei fest stehendem Körper.Definition und Ursachen der SprunggelenksfrakturDas Spru...
  13. Spulwurmbefall (Ascariasis) Spulwurmbefall (Ascariasis)
    BeschreibungDer Spulwurmbefall (Ascariasis) ist weltweit verbreitet und die weltweit häufigste Wurminfektion des Magen-Darm-Trakts. Schätzungsweise ein Viertel der Weltbevölkerung ist infiziert. Vor allem Kinder sind von Spulwurmbefall betroffen. Die Aufnahme der Wurmeier erfolgt über unsaubere ...
  14. Spulwurmbefall - Diagnose Spulwurmbefall - Diagnose
    Der Arzt stellt die Diagnose Spulwurmbefall durch den Nachweis der Würmer oder Eier im Stuhl oder Auswurf (Sputum). Im Blut bilden sich nachweisbare Antikörper gegen die Parasiten. Zudem sind bestimmte weiße Blutkörperchen (eosinophile Granulozyten) erhöht....
  15. Spulwurmbefall - Prognose Spulwurmbefall - Prognose
    Wird der Spulwurmbefall behandelt, ist die Prognose in der Regel sehr gut. Komplikationen sind selten. Sie treten meistens nur bei massivem Spulwurmbefall auf. Größere Mengen an Würmern können sich zum Beispiel zu einem Knäuel zusammenballen und zu einem Darmverschluss (Wurmileus) führen. Die ...