Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «W»:

  1. Wechseljahre Wechseljahre
    Wechseljahre beginnen meist zwischen Anfang und Mitte vierzig. Die Phase der Wechseljahre wird auch als Klimakterium bezeichnet. Wechseljahre sind durch einen dauerhaften Rückgang der Hormonproduktion geprägt. In der ersten Phase der Prämenopause treten meist noch keine typischen Bes...
  2. Wegener Granulomatose Wegener Granulomatose
    Die Wegener-Granulomatose (syn. Wegener'sche Granulomatose, Morbus Wegener) ist eine sehr seltene Erkrankung, die in etwa 7 Menschen pro 1 Million betrifft. Sie ist gekennzeichnet durch eine nekrotisierende Entzündung der Gefässe, welche mit einer Granulombildung in den oberen (Nase, Nasen...
  3. Wegener'sche Granulomatose und verwandte entzündliche Gefäßerkrankungen Wegener'sche Granulomatose und verwandte entzündliche Gefäßerkrankungen
    Die Wegener'sche Granulomatose und verwandte Vaskulitiden gehören zu den entzündlichen Gefäßerkrankungen. Diese stellen eine umfangreiche Krankheitsgruppe dar mit dem gemeinsamen feingeweblichen Bild einer Zerstörung und Durchdringung mit Entzündungszellen des Blutes u...
  4. Weichteilrheumatismus Weichteilrheumatismus
    Faktisch jeder Mensch hat schon einmal weichteilrheumatische Beschwerden, z.B. Muskelverspannungen, erlebt. Sie treten besonders gerne am Rücken, an den Hüften, den Schultern, aber auch in der Umgebung von Kiefer, Ellbogen, Hand, Knie und Sprunggelenken auf. Als Weichteilgewebe sind Muskel...
  5. Weichteiltumoren der Haut, gutartig (Lipom, Fibrom, Atherom) Weichteiltumoren der Haut, gutartig (Lipom, Fibrom, Atherom)
    BeschreibungAls Weichteiltumoren werden Tumoren verschiedener Gewebe (Muskulatur, Fettgewebe, Bindegewebe, Nervengewebe) bezeichnet. Die meisten von ihnen sind gutartig (benigne). Weichteiltumoren kommen relativ häufig vor. Tumor bedeutet in der Medizin zunächst nur Schwellung oder Gewebsneubildun...
  6. Weichteiltumoren der Haut, gutartig - Diagnose Weichteiltumoren der Haut, gutartig - Diagnose
    Ärzte erkennen Weichteiltumoren oft schon mit einem Blick. Eine genaue Diagnose lässt sich jedoch erst nach der operativen Entfernung des Weichteiltumors durch eine feingewebliche (histologische) Untersuchung stellen. Eine spezielle Diagnostik (zum Beispiel durch eine Biopsie) vor der Operation is...
  7. Weichteiltumoren der Haut, gutartig - Prognose Weichteiltumoren der Haut, gutartig - Prognose
    Der Eingriff bei einem Weichteiltumor ist normalerweise unkompliziert. Selten treten Blutungen, Infektionen und Gefäß- oder Nervenverletzungen sowie Wundheilungsstörungen auf.Bei gutartigen Weichteiltumoren ist die Prognose sehr gut. Lipome oder Neurome können jedoch trotz Operation erneut auftr...
  8. Weichteiltumoren der Haut, gutartig - Symptome Weichteiltumoren der Haut, gutartig - Symptome
    Eine Schwellung ist das Hauptsymptom eines gutartigen Weichteiltumors. Schmerzen bereiten solche Tumoren nur bei sehr ungünstiger Lage oder beträchtlicher Größe, zum Beispiel in der Nähe von Nerven.Lipome erscheinen als weiche oder prall-elastische Knoten direkt unter der Haut, Fibrome als weic...
  9. Weichteiltumoren der Haut, gutartig - Therapie Weichteiltumoren der Haut, gutartig - Therapie
    Je nach Art und Beschaffenheit entfernt der Arzt einen Weichteiltumor chirurgisch. Abhängig von Ort und Größe des Tumors geschieht dies unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose. Da die Ärzte die Ausdehnung vor dem Eingriff gut abschätzen können, ist selten ein großer Schnitt erforderlich....
  10. Weichteiltumoren der Haut, gutartig - Ursachen Weichteiltumoren der Haut, gutartig - Ursachen
    Der genaue Entstehungsmechanismus von Weichteiltumoren ist meist nicht bekannt. Dies gilt auch für Lipome und Fibrome. Wissenschaftler nehmen allerdings an, dass es eine erbliche Neigung gibt.Die Ursache eines Grützbeutels (Atherom) ist ein verstopfter Ausführungsgang einer Talgdrüse. Durch dies...
  11. Weitsichtigkeit Weitsichtigkeit
    Bei einem weitsichtigen (bzw. übersichtigen oder hyperopen) Auge ist die Brechkraft der Hornhaut bzw. des Auges zu gering oder das Auge ist zu kurz.Die Lichtstrahlen eines entfernten (und auch eines nahen) Gegenstands werden dadurch erst hinter der Netzhaut gebündelt.  Auf der Netzhau...
  12. Wespen- und Bienengiftallergie Wespen- und Bienengiftallergie
    Bei einem Bienen- oder Wespenstich gibt das Insekt sein Gift in die menschliche Haut ab. Um die Einstichstelle kommt es zu Rötungen, Schwellung oder Juckreiz. In den meisten Fällen heilen diese Hauterscheinungen schnell wieder ab.Die AllergieEinige Menschen leiden jedoch unter einer Allerg...
  13. West-Nil-Fieber West-Nil-Fieber
    BeschreibungDas West-Nil-Fieber ist eine Virusinfektion, die von Stechmücken übertragen wird. Der Verursacher ist das West-Nil-Virus. Das West-Nil-Fieber kommt prinzipiell weltweit vor, vor allem jedoch in Südeuropa, Afrika, im Mittleren Osten, in Indien, Indonesien und Nordamerika. Die Erkrankun...
  14. West-Nil-Fieber - Diagnose West-Nil-Fieber - Diagnose
    Beim West-Nil-Fieber kann der Arzt keine Diagnose auf den ersten Blick stellen. So sind die Symptome der Infektion meist unspezifisch und weitere Ursachen denkbar.Für die gesicherte Diagnose "West-Nil-Fieber" lässt der Arzt daher meist eine Blutuntersuchung oder eine Untersuchung der Rückenmarksf...
  15. West-Nil-Fieber - Prognose West-Nil-Fieber - Prognose
    Die Prognose beim West-Nil-Fieber ist insgesamt gut, vor allem bei Kindern. In vielen Fällen wird eine Infektion mit dem West-Nil-Virus nicht bemerkt, da sie ohne Symptome verläuft. Treten leichte Symptome auf, sind diese meist unspezifisch und Betroffene suchen selten einen Arzt auf.Bei Patienten...