Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «W»:

  1. West-Nil-Fieber - Symptome West-Nil-Fieber - Symptome
    Zwischen der Ansteckung mit West-Nil-Fieber und dem Ausbruch der Krankheit (Inkubationszeit) vergehen etwa drei bis 14 Tage. In den meisten Fällen verursacht das West-Nil-Virus allerdings überhaupt keine Symptome ("stille Infektion").Bis zu 20 Prozent der Infizierten zeigen milde Beschwerden, die ...
  2. West-Nil-Fieber - Therapie West-Nil-Fieber - Therapie
    Bei West-Nil-Fieber steht die Therapie der Symptome wie Fieber, Kopfschmerzen und Erbrechen im Vordergrund. Die Ursache von West-Nil-Fieber – also die Virusinfektion – lässt sich nicht bekämpfen.In schwereren Fällen ist meist ein Aufenthalt im Krankenhaus notwendig, wo der Betroffene beispiel...
  3. West-Nil-Fieber - Ursachen West-Nil-Fieber - Ursachen
    Das West-Nil-Fieber wird durch ein Virus verursacht, das in der Regel durch Stiche verschiedener Mückenarten auf den Menschen übertragen wird. Wild lebende Vögel gelten als Hauptreservoir der Viren. Gelegentlich werden andere Tiere wie Pferde, manchmal auch Menschen, über Mückenstiche infiziert...
  4. West-Nil-Fieber - Vorbeugen West-Nil-Fieber - Vorbeugen
    Der beste Schutz vor West-Nil-Fieber ist die sogenannte Expositionsprophylaxe gegen Mückenstiche. Sie sollten sich so gut wie möglich vor Insekten schützen.Halten Sie sich wenig in Sumpfgebieten auf und tragen Sie Kleidung mit langen Ärmeln. Fenster, Türen und Betten sollten Sie mit feinmaschig...
  5. Windel-Dermatitis bei Baby & Kind Windel-Dermatitis bei Baby & Kind
    BeschreibungDer Begriff Windel-Dermatitis bezeichnet einen Hautausschlag in der Windelregion. Babys oder Kleinkinder haben dabei typischerweise einen geröteten Po mit nässender Haut. Manchmal ist die Haut zusätzlich von Pilzen oder Bakterien befallen und schuppt.Eine Windel-Dermatitis kann entste...
  6. Windel-Dermatitis bei Baby & Kind - Diagnose Windel-Dermatitis bei Baby & Kind - Diagnose
    Der Kinderarzt stellt eine Windel-Dermatitis fest, indem er sich die Haut des Kindes genau ansieht. Besteht der Verdacht, dass es sich durch eine Windel-Dermatitis mit Hefepilzen oder Bakterien infiziert hat, inspiziert der Arzt auch den Mund des Babys auf weißliche Beläge sowie die Analregion.Bei...
  7. Windel-Dermatitis bei Baby & Kind - Prognose Windel-Dermatitis bei Baby & Kind - Prognose
    Eine Windel-Dermatitis bessert sich im Lauf weniger Tage meist von alleine.Folgende Maßnahmen unterstützen die Heilung:Wechseln Sie die Windeln häufig.Reinigen Sie die Haut Ihres Babys sanft und trocknen Sie sie gut ab.Verwenden Sie schützende Hautcreme, z.B. Zinkpaste.Bei hartnäckigem oder imm...
  8. Windel-Dermatitis bei Baby & Kind - Symptome Windel-Dermatitis bei Baby & Kind - Symptome
    Bei einer Windel-Dermatitis ist die Haut unter der Windel gerötet und empfindlich. Häufig nässen die betroffenen Hautareale oder sind schuppig-trocken. Die Hautreizung breitet sich typischerweise in der Umgebung des Afters und in den Leisten aus. In vielen Fällen ist das Baby gereizt und schläf...
  9. Windel-Dermatitis bei Baby & Kind - Therapie Windel-Dermatitis bei Baby & Kind - Therapie
    Bei einer Windel-Dermatitis schützen Sie die Po-Haut Ihres Babys am besten mit Zinkpaste. Bei einem zusätzlichen Pilzbefall können Sie antimykotische Salben verwenden.Schwere Fälle von Windel-Dermatitis lassen sich mit einer leicht kortisonhaltigen (Hydrocortison) Salbe oder Tinktur nach jedem W...
  10. Windel-Dermatitis bei Baby & Kind - Ursachen Windel-Dermatitis bei Baby & Kind - Ursachen
    Eine Windel-Dermatitis entsteht durch Reizung der Haut im Windelbereich. In dieser Region ist die Haut des Kindes wärmer und feuchter als an den übrigen Stellen des Körpers. Jede zusätzliche mechanische Reizung, zum Beispiel längerer enger Kontakt mit Urin, Kot oder Seifenresten, kann eine Wind...
  11. Windel-Dermatitis bei Baby & Kind - Vorbeugen Windel-Dermatitis bei Baby & Kind - Vorbeugen
    Einer Windel-Dermatitis können Sie vorbeugen, indem Sie folgende Punkte beachten:Wechseln Sie die Windeln Ihres Babys häufig, vor allem möglichst bald nach jedem Urin- oder Stuhlabgang.Waschen Sie das Baby mit warmem Wasser und einer milden, pH-neutralen Seife von vorne nach hinten und tupfen Sie...
  12. Windpocken Windpocken
    Windpocken Was macht Ihr Kind krank? Varizella-Zoster-Virus Wie wird der Erreger übertragen? Tröpfcheninfektion, auch über weite Strecken („mit dem Wind“) Wann bricht die Krankheit aus? 14 bis 16 Tage nach AnsteckungWelche Symptome zeigt das kranke Kind? Kopf- und ...
  13. Windpocken (Varizellen) Windpocken (Varizellen)
    BeschreibungWindpocken (Varizellen) sind eine sehr ansteckende Infektionskrankheit, die vor allem bei Kindern vorkommt. Kennzeichnend für Windpocken ist ein juckender Hautausschlag mit Bläschen. Der Verlauf ist in der Regel gutartig. Vor allem bei Risikopatienten, zum Beispiel Schwangeren, können...
  14. Windpocken (Varizellen) bei Baby & Kind Windpocken (Varizellen) bei Baby & Kind
    BeschreibungErreger der Windpocken (Varizellen) ist das Varizella-Zoster-Virus, das hochgradig ansteckend ist. Bei der Erstinfektion kommt es zu Windpocken, bei einem erneuten Ausbruch der schlummernden Viren (endogenes Rezidiv) zu einer Gürtelrose (Herpes zoster).Die Windpocken führen zu einem ju...
  15. Windpocken - Diagnose Windpocken - Diagnose
    Windpocken führen zu einem sehr charakteristischen Hautausschlag, bei dem sich innerhalb von kurzer Zeit juckende Bläschen bilden. Daher stellt der Arzt die Diagnose in den allermeisten Fällen schon durch eine Befragung der Betroffenen (Anamnese) sowie anhand des äußeren Erscheinungsbildes.Um W...