Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «W»:

  1. Windpocken - Prognose Windpocken - Prognose
    Windpocken heilen normalerweise ohne Komplikationen von alleine aus. Bei Kindern dauert die Erkrankung meist zwischen sieben und zehn Tagen, bei Erwachsenen etwas länger.In sehr seltenen Fällen treten Komplikationen wie zusätzliche Entzündungen der Haut, eine Varizellen-Lungenentzündung oder e...
  2. Windpocken - Symptome Windpocken - Symptome
    Windpocken können sich durch Fieber sowie allgemeine Müdigkeit und Mattigkeit ankündigen. Der Hautausschlag beginnt meist am Rumpf und im Gesicht, später breiten sich die Bläschen möglicherweise auf die behaarte Kopfhaut sowie Arme und Beine aus. Auch die Schleimhäute - vor allem im Mund - un...
  3. Windpocken - Therapie Windpocken - Therapie
    MedikamenteDie Behandlung von Windpocken besteht vor allem darin, die Beschwerden zu lindern. Kalte Umschläge mindern den Juckreiz. Außerdem gibt es verschiedene juckreizstillende Medikamente, beispielsweise zinkhaltige Salben, die auf den Ausschlag aufgetragen werden.Beim Ausbruch von Windpocken ...
  4. Windpocken - Ursachen Windpocken - Ursachen
    Erreger der Windpocken (Varizellen) sind die Varizella-Zoster-Viren. Sie gehören zur Gruppe der Herpesviren. Windpocken sind sehr ansteckend und verbreiten sich durch Tröpfcheninfektion - also durch Husten, Niesen oder Sprechen. Selten erfolgt die Infektion mit Windpocken durch Berührung des viru...
  5. Windpocken - Vorbeugen Windpocken - Vorbeugen
    Für Kinder empfiehlt die Ständige Impfkommission des Robert Koch-Instituts (STIKO) die aktive Schutzimpfung gegen Windpocken. Sie wird in der Regel in den ersten zwei Lebensjahren durchgeführt und in zwei Impfdosen verabreicht. Auch ungeimpfte Kinder von neun bis 17 Jahren, die noch keine Windpoc...
  6. Windpocken bei Baby & Kind - Diagnose Windpocken bei Baby & Kind - Diagnose
    Bei Verdacht auf Windpocken sollten Sie mit Ihrem Kind einen Arzt aufsuchen. In der Regel kann der Arzt bereits aufgrund des äußeren Erscheinungsbilds feststellen, ob das Kind Windpocken hat.Informieren Sie die Praxis unbedingt vorher von Ihrem Windpockenverdacht! Das Kind wird dann in einen abges...
  7. Windpocken bei Baby & Kind - Prognose Windpocken bei Baby & Kind - Prognose
    Lebenslanger SchutzWindpocken verlaufen normalerweise unkompliziert und heilen von alleine wieder aus. Bei Kindern daueren sie zwischen sieben und zehn Tagen. Menschen, die einmal Windpocken hatten, sind ein Leben lang gegen diese Krankheit geschützt.Jahre nach einer Windpocken-Infektion können di...
  8. Windpocken bei Baby & Kind - Symptome Windpocken bei Baby & Kind - Symptome
    Windpocken beginnen mit einem juckenden roten Hautausschlag, meistens am Rumpf und im Gesicht. Er breitet sich schubweise über den gesamten Körper aus - auf den behaarten Teil des Kopfs sowie Arme und Beine. Die Schleimhäute (Mund, Bindehäute, Genitalien) können ebenfalls betroffen sein.Erste A...
  9. Windpocken bei Baby & Kind - Therapie Windpocken bei Baby & Kind - Therapie
    Juckreiz stillenDie Behandlung der Windpocken besteht vor allem darin, die Beschwerden zu lindern. Cremes oder Lotionen, die auf den Ausschlag aufgetragen werden, können den Juckreiz lindern. Es gibt auch Tropfen gegen den Juckreiz.Bei Windpocken sollten Sie darauf achten, dass Ihr Kind die Bläsch...
  10. Windpocken bei Baby & Kind - Ursachen Windpocken bei Baby & Kind - Ursachen
    Kinder infizieren sich mit Windpocken durch Niesen, Husten oder Sprechen. Die Ansteckung erfolgt von Person zu Person durch Tröpfchen in der Luft (Tröpfcheninfektion). Der Name "Windpocken" kommt daher, dass die Ansteckungsgefahr auch ohne unmittelbaren körperlichen Kontakt mit Kranken sehr groß...
  11. Windpocken bei Baby & Kind - Vorbeugen Windpocken bei Baby & Kind - Vorbeugen
    Die Ständigen Impfkommission des Robert Koch-Institus (STIKO) empfiehlt für alle Kinder eine Windpocken-Impfung. Säuglinge sollten zwischen dem 11. und 14. und erneut zwischen dem 15. und 23. Lebensmonat gegen Varizellen geimpft werden - mit einem Mindestabstand von vier bis sechs Wochen zwischen...
  12. Winterdepression Winterdepression
    PhotoDiscBeschreibungDie Winterdepression ist eine saisonal abhängige Depression (SAD), die jährlich wiederkommend in der dunklen Jahreszeit auftritt: Sie beginnt in den Herbstmonaten und endet mit den Frühjahrsmonaten. In dieser Zeit klagen die Betroffenen über Energielosigkeit und übermäßi...
  13. Winterdepression - Diagnose Winterdepression - Diagnose
    Die wiederkehrenden Beschwerden in der dunklen Jahreszeit sind charakteristisch für eine Winterdepression. Tritt die depressive Verstimmung innerhalb von fünf Jahren in drei oder mehr Wintern auf, kann man von einer Winterdepression sprechen.Aber nur ein psychiatrischer Facharzt ist in der Lage, e...
  14. Winterdepression - Prognose Winterdepression - Prognose
    Die meisten Patienten mit Winterdepressionen haben eine gute Prognose, denn in der Regel hilft eine konsequente Behandlung. Im Frühling kündigt sich die Besserung mit Leistungssteigerung und Aktivitätszunahme an, im Sommer sind die Betroffenen symptomfrei.Nach Ablingen der Winterdepression kann e...
  15. Winterdepression - Symptome Winterdepression - Symptome
    Typische SymptomeIm Gegensatz zu anderen Depressionsformen kommt es bei der Winterdepression (SAD) zu vermehrtem Appetit mit Heißhunger auf Süßes. Weitere Symptome der Winterdepression sind:EnergielosigkeitUnausgeglichenheitGedrückte StimmungGereiztheitAntriebslosigkeitVernachlässigung sozialer...