DISEASES & CONDITIONS A-Z LIST - �Z�

Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Krankheiten & Heilung A-Z Liste - «Z»:

  1. Zeckenbiss-Fieber - Therapie Zeckenbiss-Fieber - Therapie
    Zur Therapie des Zeckenbiss-Fiebers eignen sich Antibiotika. Innerhalb weniger Tage verschwindet das Fieber. Wenn nötig verordnet der Arzt zusätzlich Medikamente gegen die Symptome, zum Beispiel Schmerzmittel.Beim Zeckenbiss-Fieber ist es wichtig, die Therapie so früh wie möglich zu beginnen, m...
  2. Zeckenbiss-Fieber - Ursachen Zeckenbiss-Fieber - Ursachen
    Zecken übertragen das Zeckenbiss-Fieber auf den Menschen. Die Krankheitserreger sind Rickettsien, eine besondere Form von Bakterien. Nagetiere bilden das Hauptreservoir. Durch eine Blutmahlzeit nimmt die Zecke die Erreger des Zeckenbissfiebers auf und überträgt sie durch einen weiteren Stich auf ...
  3. Zeckenbiss-Fieber - Vorbeugen Zeckenbiss-Fieber - Vorbeugen
    Die beste Vorbeugung gegen Zeckenbiss-Fieber ist die Vermeidung von Zeckenbissen. Lange Hosen und Zeckenschutzmittel sind dafür gut geeignet. Außerdem sollte man sich nach jedem Aufenthalt in zeckenverseuchtem Gebiet gründlich absuchen. Auch das Tragen von heller Kleidung ist vorteilhaft: Hier si...
  4. Zervixkarzinom (Gebärmutterhalskrebs) Zervixkarzinom (Gebärmutterhalskrebs)
    Zervixkarzinom (Gebärmutterhalskrebs)Beim Zervixkarzinom (Gebärmutterhalskrebs) handelt es sich um eine bösartige Veränderung von Gewebe des Gebärmutterhalses, an der in Deutschland jährlich etwa 6000 bis 7000 Frauen erkranken. Am häufigsten tritt das Zervixkarzino...
  5. Ziegengrippe (Q-Fieber) Ziegengrippe (Q-Fieber)
    Photocase.de/blauregenSteckbrief des ErregersDie Ziegengrippe (Q-Fieber, Query fever) ist eine Tierkrankheit, die auf den Menschen übertragbar ist (Zoonose). Der Name Ziegengrippe ist eigentlich irreführend, denn ihr Erreger ist kein Virus, sondern das Bakterium Coxiella burnetii. Es gehört zur ...
  6. Ziegengrippe (Q-Fieber) - Diagnose Ziegengrippe (Q-Fieber) - Diagnose
    Die Diagnose der Ziegengrippe (Q-Fieber) ist oft nicht einfach. Bei Fieber unklarer Herkunft sollte der Arzt Ziegengrippe als Ursache in Betracht ziehen. Die Diagnose lässt sich über den Nachweis von Antikörpern im Labor stellen.Der Körper bildet unterschiedliche Antikörper in verschiedenen Kra...
  7. Ziegengrippe (Q-Fieber) - Prognose Ziegengrippe (Q-Fieber) - Prognose
    Die Ziegengrippe (Q-Fieber) heilt in der Regel spontan nach ein bis zwei Wochen aus. Bei etwa einem Prozent der Patienten mit Ziegengrippe wird die Infektion jedoch chronisch. Der Erreger kann in vielen Organen überdauern. In diesem Fall bricht die Ziegengrippe unter bestimmten Bedingungen erneut a...
  8. Ziegengrippe (Q-Fieber) - Symptome Ziegengrippe (Q-Fieber) - Symptome
    Die Zeit zwischen Ansteckung und Ausbruch (Inkubationszeit) der Ziegengrippe (Q-Fieber) beträgt in der Regel zwei bis drei Wochen. Sie hängt von der Infektionsdosis ab und kann sich auf wenige Tage verkürzen, wenn ein Mensch den Bakterien massiv ausgesetzt ist. Etwa die Hälfte aller Infektionen ...
  9. Ziegengrippe (Q-Fieber) - Therapie Ziegengrippe (Q-Fieber) - Therapie
    Das Mittel der Wahl bei akuter Ziegengrippe (Q-Fieber) sind Antibiotika (Doxycyclin) für zwei bis drei Wochen. Die Behandlung kann in speziellen Fällen mit Clarithromycin oder einem Fluorochinolon kombiniert werden. Bei Entzündung des Gehirns und der Hirnhäute (Meningoenzephalitis) können alter...
  10. Ziegengrippe (Q-Fieber) - Ursachen Ziegengrippe (Q-Fieber) - Ursachen
    Die Ursache der Ziegengrippe (Q-Fieber) sind Bakterien, genauer das Bakterium Coxiella burnetii. Menschen infizieren sich vor allem, indem sie infektiösen Staub einatmen, oder durch direkten Kontakt mit infizierten Tieren. Gefährdet sind in erster Linie Personen, die engen Kontakt mit den Tieren h...
  11. Ziegengrippe (Q-Fieber) - Vorbeugen Ziegengrippe (Q-Fieber) - Vorbeugen
    Die wichtigste präventive Maßnahme bei Ziegengrippe (Q-Fieber) ist es, Infektionen bei Tieren rechtzeitig zu erkennen und direkte Kontakte auszuschließen.Eine Impfung für beruflich gefährdete Menschen (zum Beispiel Veterinäre, Labor- und Schlachthofarbeiter) und für Tiere gibt es in einigen L...
  12. ZNS-Krebs ZNS-Krebs
    Bei ZNS-Krebs handelt es sich um bösartige Tumore des Zentralnervensystem (ZNS), die ihren Ursprung im Gehirn oder Rückenmark haben. Als Symptome von ZNS-Krebs treten häufig Kopfschmerzen, neurologische Ausfälle sowie Epilepsie auf.Definition: ZNS-TumoreBei ZNS-Krebs (ZNS = Zentr...
  13. Zwölffingerdarmgeschwür Zwölffingerdarmgeschwür
    Ein Zwölffingerdarmgeschwür erleiden in Deutschland ca. 150 pro 100 000 Einwohner pro Jahr. Männer sind dreimal so häufig von einem Zwölffingerdarmgeschwür betroffen wie Frauen. Die Ursache für ein Zwölffingerdarmgeschwür ist in über 90 % der Fä...
  14. Zwangsstörung Zwangsstörung
    zwieback2003/Fotolia.comBeschreibungZwangsstörungen umfassen ein breites Spektrum von psychischen und Verhaltensauffälligkeiten. Der Betroffene wird beispielsweise von Zwangsgedanken verfolgt oder steht unter dem Druck, bestimmte Handlungen wieder und wieder in ritualisierter Form ausführen zu m...
  15. Zwangsstörung - Diagnose Zwangsstörung - Diagnose
    Für die Diagnose einer Zwangserkrankung müssen die Zwangssymptome mindestens zwei Wochen lang jeweils mehrere Stunden am Tag auftreten. Die Betroffenen leiden unter ihren Zwangssymptomen, versuchen sie zu bekämpfen, schaffen dies aber nicht oder nur unvollständig.Für Zwangshandlungen gilt:Zwang...