Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Abszess»

AbszessAbszessAbszess


Ein Abszess ist eine mit Eiter gefüllte Tasche im Gewebe. Die Eiteransammlung kommt in einem Hohlraum zustande, der durch Gewebezerstörung entsteht. Abszesse können sowohl an der Haut als auch an inneren Organen, Nägeln oder am Zahnfleisch auftreten. Um Komplikationen wie eine Blutvergiftung oder Hirnhautentzündung zu vermeiden, sollte ein Abszess – vor allem im Bereich von Nase und Augen – von einem Arzt behandelt werden.

Wie entsteht ein Abszess? Und mit welchen Symptomen äußert sich ein Abszess?
Verursacher von Abszessen sind meistens Bakterien, vor allem das Bakterium Staphylococcus aureus. Andere mögliche Erreger sind beispielsweise atypische Mykobakterien oder Pseudomonas aeruginosa. Eine Besonderheit stellt der sogenannte sterile Abszess dar, bei dem der Eiter keine Bakterien enthält.

Die Bakterien gelangen nach Verletzungen, über Blutgefäße oder aus der Umgebung an die betroffene Stelle. Operationen, Injektionen und Fremdkörpereinwirkungen sind ebenso wie eine Abwehrschwäche und Grunderkrankungen (z.B. Diabetes mellitus) Risikofaktoren für die Entstehung von Abszessen.

Abszesse entstehen vor allem an der Haut. Abszesse an inneren Organen sind selten. Sie kommen v.a. bei Menschen mit einem geschwächten Immunsystem vor.

Ein Abszess kann sich lediglich als kleines rotes Knötchen äußern, aber auch handflächengroß werden. Bei Abszessen an der Haut kommt es zu einer dunkelroten, prallen, überwärmten und schmerzhaften Schwellung. Besteht ein Abszess in der Nähe von Muskeln und Gelenken, kann deren Funktion eingeschränkt sein.

Kommentar «Abszess»