Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «ADHS - Ursachen»

ADHS - Ursachen

Warum manche Kinder an ADHS erkranken und andere nicht, ist bislang nicht genau geklärt. Forscher vermuten aber, dass die Gene eine wichtige Rolle spielen. Der Grund: In vielen Fällen leiden Eltern, Geschwister oder andere Verwandte ebenfalls an ADHS. Das Risiko, an ADHS zu erkranken, wenn ein Elternteil an der Störung leidet, ist erhöht. Als weitere Ursachen für ADHS werden unter anderem Umweltgifte und Nahrungsmittelallergien diskutiert. Nikotin, Alkohol und Drogen während der Schwangerschaft sowie ein Sauerstoffmangel bei der Geburt erhöhen ebenfalls das Risiko, an ADHS zu erkranken.

Signalstörung im Kopf

Wissenschaftler gehen davon aus, dass bei ADHS-Kindern die Informationsverarbeitung zwischen verschiedenen Abschnitten im Gehirn nicht richtig funktioniert. Ursache dafür sind Störungen im Stoffwechsel der Botenstoffe Dopamin und Noradrenalin. Beide sind wichtig für Aufmerksamkeit, Antrieb und Motivation. Bei ADHS-Kindern übertragen diese Neurotransmitter die Informationen zwischen den Gehirnzellen nur noch eingeschränkt. Betroffen sind die Stammganglien und das Frontalhirn – Gehirnabschnitte, die für Aufmerksamkeit, Ausführung und Planung, Konzentration und Wahrnehmung verantwortlich sind.

Fehlende Filter

ADHS-Kinder können sich deshalb schwer konzentrieren und Wichtiges nicht von Unwichtigem unterscheiden. Sie sind vergesslich, aggressiv und unruhig. Da Eindrücke ungefiltert auf sie einströmen, befinden sie sich meist in einem Zustand ständiger Anspannung. Bei einem Teil der Kinder tritt keine Hyperaktivität auf, sie sind ruhig und verträumt.

Eine Rolle bei ADHS spielen – wenngleich nicht als Krankheitsursache – die äußeren Umstände, beispielsweise beengte Wohnverhältnisse, wenig emotionale Zuwendung, das Erziehungsverhalten der Eltern, ständiger Streit zwischen den Eltern, hektische Umwelt (Lärm, fehlende oder nicht durchschaubare Strukturen), Bewegungsmangel, Zeitdruck sowie ein hoher Fernseh- und Computerkonsum.


Kommentar «ADHS - Ursachen»