Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Angina pectoris - Ursachen»

Angina pectoris - UrsachenAngina pectoris - Ursachen

Verengte Gefäße

Eine Angina pectoris (Herzenge) kann verschiedene Ursachen haben. Der häufigste Grund ist die Verengung eines oder mehrerer Herzkranzgefäße (Koronare Herzkrankheit, KHK). Das sind jene Gefäße, die den Herzmuskel netzartig umschließen und mit Blut versorgen. Sind die Herzkranzgefäße durch Arterienverkalkung (Arteriosklerose) verengt, erhält der Herzmuskel nicht mehr ausreichend Sauerstoff und Nährstoffe - es entsteht eine Angina pectoris.

Bei der sehr seltenen Prinzmetal-Angina ist nicht die Arteriosklerose die Ursache, sondern eine Verkrampfung der Herzkranzgefäße (Koronarspasmus).

Risikofaktoren

Folgende Faktoren erhöhen das Risiko einer Arterienverkalkung der Herzkranzgefäße (KHK):

Risikofaktor

Erklärung

• ErnährungFettreiche und energiedichte Nahrungsmittel führen zu Übergewicht und hohen Cholesterinwerten.
• ÜbergewichtDies ist die Folge von jahrelanger, ungesunder Ernährung.
• BewegungsmangelAusreichend Bewegung senkt den Blutdruck, verbessert die Cholesterinwerte und erhöht die Insulinempfindlichkeit der Muskelzellen.
• Männliches GeschlechtFrauen haben vor der Menopause ein niedrigeres Risiko; sie sind zunächst durch die weiblichen Geschlechtshormone (v.a. Östrogen) besser geschützt.
• Genetische VeranlagungIn manchen Familien kommen Herz-Kreislauferkrankungen gehäuft vor, die Gene scheinen eine Rolle zu spielen.
• RauchenStoffe aus dem Zigarettenrauch (Zigaretten, Zigarren, Pfeifen) fördern unter anderem die Bildung instabiler Plaques in den Gefäßen.
• Erhöhter BlutdruckDie Hypertonie (Bluthochdruck) schädigt die Gefäßinnenwände direkt.
• Erhöhter CholesterinspiegelHohe LDL-Werte und niedrige HDL-Werte fördern die Plaquebildung.
• Diabetes mellitusEin schlecht eingestellter Diabetes (Zuckerkrankheit) führt zu dauerhaft erhöhten Blutzuckerwerten, die wiederum die Gefäße schädigen.
• Erhöhte EntzündungswerteEin Beispiel ist ein erhöhter CRP-Wert im Blut, er macht den Plaque instabil.
• AlterMit steigendem Alter nimmt die Gefahr einer Arterienverkalkung der Herzkranzgefäße zu.

Kommentar «Angina pectoris - Ursachen»