Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «APC-Resistenz - Ursachen»

APC-Resistenz - Ursachen

Die APC-Resistenz entsteht durch eine Genveränderung. Menschen mit der Faktor-V-Leiden-Mutation sind anfälliger für Thrombosen (Blutgerinnsel), weil bei ihnen die gerinnungshemmende Wirkung des aktivierten Proteins C (APC) abgeschwächt ist. Das Risiko für eine APC-Resistenz steigt um ein Vielfaches, wenn beide Elternteile den Gendefekt vererben.

Personen mit einer APC-Resistenz, die das veränderte Gen von einem Elternteil geerbt haben (heterozygote Menschen) haben ein fünf- bis achtmal höheres Risiko für ein Blutgerinnsel als Menschen, deren Eltern keinen Gendefekt aufweisen. Bei homozygoten Menschen - sie haben von jedem Elternteil ein defektes Gen erhalten - besteht ein 50- bis 80-faches Risiko.

Auch äußere Faktoren beeinflussen das Thromboserisiko. Nimmt eine (homozygote) Frau mit APC-Resistenz zusätzlich die Pille zur Verhütung, steigt das Thromboserisiko auf das mehr als 200-fache. Auch die Hormonumstellung während einer Schwangerschaft oder im Wochenbett lässt bei Frauen mit APC-Resistenz das Thromboserisiko ansteigen.


Kommentar «APC-Resistenz - Ursachen»