Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Arteriosklerose (Arterienverkalkung)»

Arteriosklerose (Arterienverkalkung)Arteriosklerose (Arterienverkalkung)Arteriosklerose (Arterienverkalkung)

Beschreibung

Bei einer Arteriosklerose sind die Innenwände der Schlagadern (Arterien) durch Ablagerungen verengt und verhärtet. Umgangssprachlich spricht man auch von einer "Gefäßverkalkung".

Bei einer Arteriosklerose lagert sich immer mehr Fett in die Gefäßwände ein. Sie verkalken, verlieren ihre Elastizität und der Gefäßdurchmesser verengt sich zunehmend. In der Folge kann das Blut nicht mehr ungehindert fließen. Dadurch steigt die Gefahr, dass sich die Arterien verschließen und es zu einem Schlaganfall, Herzinfarkt oder zu Durchblutungsstörungen der Beine (pAVK, Claudicatio intermittens) kommt.

Das Risiko, an Arteriosklerose zu erkranken, steigt mit zunehmendem Alter. Weiße Blutkörperchen wandern aus dem Blut in die Gefäßwand ein. Dort nehmen sie verändertes (oxidiertes) LDL-Cholesterin aus dem Blut auf. Diese cholesterinhaltigen Zellen werden Schaumzellen genannt. Die Bildung dieser Schaumzellen verursacht eine Entzündungsreaktion der Gefäßwand.

Dabei werden Entzündungs- und Wachstumsfaktoren freigesetzt, die viele weitere Blutzellen anlocken. Auch diese werden teilweise in die Gefäßwand eingelagert. Allmählich wird die Gefäßwand umgebaut, und es entsteht eine bindegewebsartige Kapsel mit einem Kern aus Schaumzellen (arteriosklerotischer Plaque).

Im Verlauf einer Arteriosklerose wird die Innenhaut der Arterien durch die Ablagerungen immer dicker, sodass sich der Gefäßdurchmesser verengt. Außerdem versteifen Kalkeinlagerungen die Arterienwand, und das Blutgefäß verliert seine Elastizität. Reißt die Kapsel ein, lagern sich Blutplättchen an. Diese können Gerinnsel (Thromben) formen und/oder den Gefäßdurchmesser weiter reduzieren. Durch Blutgerinnsel (Thrombose) besteht die Gefahr, dass ein Gefäß vollständig verschlossen wird. Die Folge ist beispielsweise ein Herzinfarkt.


Kommentar «Arteriosklerose (Arterienverkalkung)»