Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Arteriosklerose - Therapie»

Arteriosklerose - TherapieArteriosklerose - Therapie

Richtiger Lebensstil

Eine Arteriosklerose ist zwar nicht heilbar, lässt sich aber durch vorbeugende Maßnahmen vermeiden. Bislang sind keine Wirkstoffe bekannt, die vorhandene Verkalkungen beseitigen und die starren Gefäßwände wieder elastisch machen können.

Das Fortschreiten der Arteriosklerose lässt sich aber deutlich verlangsamen, indem man die Risikofaktoren durch Änderung der Lebensweise oder medikamentös beeinflusst. Im Frühstadium sind Rückbildungen von Plaques durch eine cholesterinsenkende Diät und regelmäßiges körperliches Training möglich.

Untersuchungen haben gezeigt, dass bestimmte Blutdrucksenker (ACE-Hemmer) und Cholesterinsenker (CSE-Hemmer/Statine, Cholesterol-Resorptionshemmer) das Fortschreiten der Arteriosklerose verlangsamen können. Einige Wirkstoffe senken die Blutfettwerte, etwa Omega-3-Säurenethylester, Fibrate und Nicotinsäure.

Chirurgisch

Eine lebensbedrohliche Arterienverkalkung ist auch chirurgisch behandelbar. Die Wahl des Therapieverfahrens hängt von der Art und vom Ausmaß der Verkalkung ab.

Ballonerweiterung (Perkutane Transluminale Angioplastie, PTA): Ein kleiner Ballonkatheter wird durch die Blutbahn bis an die verengte Stelle vorgeschoben und aufgeblasen. Das Gefäß erweitert sich und das Blut kann wieder frei fließen. Droht ein erneuter Gefäßverschluss, wird mittels Katheter ein kleines Drahtnetz (Stent) in das Gefäß eingebracht, um es offen zu halten.

Bypass (Umleiten der Blutbahn): Der Chirurg schafft eine "Umleitung", welche das Blut an der verengten Stelle vorbei führt. Bei einer solchen Umleitung handelt es sich entweder um ein körpereigenes Gefäß, das der Arzt meist aus der Wade entnimmt, oder um eine Gefäßprothese (meist aus Gore-Tex). Der Bypass setzt an einem freien Abschnitt der Arterie an und mündet schließlich hinter der verengten Stelle wieder ins Gefäß. So wird die Engstelle überbrückt.


Kommentar «Arteriosklerose - Therapie»