Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Chikungunya-Fieber»

Chikungunya-FieberChikungunya-FieberChikungunya-Fieber

Beschreibung

Das Chikungunya-Fieber ist eine Virusinfektion, die zu den hämorrhagischen Fiebern zählt. Sie wird durch Stechmücken der Gattung Aedes (Tigermücke) übertragen. Das Virus tritt bevorzugt in Süd- und Südostasien sowie in Afrika (südlich der Sahara) auf. Allerdings gab es 2007 auch einen lokal begrenzten Krankheitsausbruch in Norditalien mit fast 200 Patienten. Vermutlich wurde das Virus durch einen Reiserückkehrer aus Südindien eingeschleppt und von der lokalen Mückenpopulation verbreitet.

In Deutschland tritt das Chikungunya-Fieber gelegentlich bei Menschen auf, die sich im Auslandsurlaub infiziert haben. Im Jahr 2009 wurden 54 solcher Fälle registriert. Die tatsächliche Zahl ist möglicherweise höher - bei sehr mildem Verlauf wird die Erkrankung nicht immer erkannt.

Eine direkte Ansteckung mit dem Chikungunya-Fieber hierzulande ist nach bisherigem Wissenstand nicht möglich: Die klimatischen Bedingungen für das Virus sind dafür zu ungünstig und auch die Asiatische Tigermücke konnte bislang in Deutschland nicht Fuß fassen. Eine Übertragung des Chikungunya-Fiebers von Mensch zu Mensch ist ebenfalls nicht möglich.

"Chikungunya" leitet sich übrigens aus dem Kisuaheli ab und steht für starkes Krümmen - eine Anspielung auf die gebeugte Haltung der Patienten, die auf die starken Gelenkschmerzen zurückzuführen ist.

Der Verdacht auf Chikungunya-Fieber, die Erkrankung selbst sowie der Tod sind meldepflichtig.


Kommentar «Chikungunya-Fieber»