Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Darmpolypen - Therapie»

Darmpolypen - TherapieDarmpolypen - TherapieDarmpolypen - Therapie

Darmpolypen lassen sich nicht medikamentös behandeln. Da sie Vorstufen für Tumoren bilden können, entfernt der Arzt sie meist im Rahmen einer endoskopischen Untersuchung (Darmspiegelung). Anschließend werden die Zellen unter dem Mikroskop untersucht (histologische Untersuchung).

Ergibt die Untersuchung der Darmpolypen, dass keine Zellveränderungen bestehen, ist keine weitere Darmspiegelung erforderlich. Sind bereits Zellen in den Polypen verändert, erfolgt nach einiger Zeit eine Darmspiegelung zur Kontrolle. Je größer ein Polyp ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Dickdarmkrebs entsteht.

Bei den seltenen vererbbaren Darmpolypen ist das Risiko, dass sich aus ihnen Krebs entwickelt, besonders hoch. Auch wenn noch keine bösartigen Veränderungen vorliegen, entfernt der Arzt deshalb vorbeugend den gesamten Dickdarm (Kolektomie). Bei dieser Operation verbindet er den Dünndarm mit dem Schließmuskel des Afters, sodass der Betroffene den Stuhl immer noch auf normalem Wege entleeren kann. Sind die Erkrankten sehr jung, führt der Chirurg diesen Eingriff erst nach der Pubertät durch.


Kommentar «Darmpolypen - Therapie»