Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Depression - Diagnose»

Bei einer Depression stellt der Arzt - im Idealfall ein psychiatrischer Facharzt und/oder Psychotherapeut - anhand eines ausführlichen Gesprächs (Anamnese) die Diagnose. Anhaltspunkte für eine depressive Erkrankung können Tests wie der Goldberg-Test liefern. Einen Test, der zuverlässig zeigt, ob ein Mensch an Depressionen leidet oder nicht, gibt es aber nicht.

Manchmal müssen andere Ursachen für die depressiven Symptome ausgeschlossen werden. Zu den weiterführenden Untersuchungen gehören immer eine körperliche Untersuchung sowie beispielsweise eine Blut-Untersuchung und eine Computer-Tomografie (CT) des Gehirns. Denn auch ein niedriger Blutzuckerspiegel, Mangel an Vitamin B12, Demenz oder eine Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) kommen als Ursachen für die Symptome einer Depression infrage.

Nach dem Ausschluss möglicher körperlicher Ursachen muss der Schweregrad der Depression abgeschätzt werden. Dabei richten sich die Ärzte nach der Internationalen statistischen Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (ICD-10). Diese beschreibt, welche Kriterien erfüllt sein müssen, um von einer Depression ausgehen zu können. Die Art der Behandlung richtet sich nach der Ausprägung der depressiven Symptome.


Kommentar «Depression - Diagnose»