Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Depression - Vorbeugen»

Bei Menschen mit immer wiederkehrenden Episoden von Depressionen kann der langfristige Einsatz von Medikamenten das Risiko eines depressiven Rückfalls deutlich mindern. Am besten gelingt dies, wenn die Antidepressiva über einen Zeitraum von mehreren Monaten  eingenommen werden (Erhaltungstherapie). Bei älteren Patienten mit Depressionen hat sich die Kombination von medikamentöser und Psychotherapie als am erfolgreichsten erwiesen.

Zusätzlich vereinbart der behandelnde Arzt in größeren Abständen Gesprächstermine, um sich nach der aktuellen Krankheitssituation des Patienten zu erkundigen. Damit hat er die Möglichkeit, erneute depressive Episoden früher zu erkennen oder auf Nebenwirkungen der Medikamente zu reagieren.

Neben Antidepressiva werden in manchen Fällen auch Lithium-Präparate eingesetzt, um einer Depression vorzubeugen. Das Mittel eignet sich vor allem zur Prophylaxe einer manisch-depressiven Erkrankung.

Eine langfristige, präventive Therapie von Depressionen ist immer dann sinnvoll, wenn bereits mehrere schwere - unter Umständen sogar lebensbedrohliche - depressive Episoden aufgetreten sind.


Kommentar «Depression - Vorbeugen»