Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Diabetes mellitus, allgemein - Prognose»

Diabetes mellitus, allgemein - PrognoseDiabetes mellitus, allgemein - PrognoseDiabetes mellitus, allgemein - Prognose

Bei beiden Diabetes-Formen (Diabetes mellitus Typ 1 und Diabetes mellitus Typ 2) können sich Folgeerkrankungen durch schlecht eingestellte Blutzucker-Werte entwickeln. Denn zu viel Blutzucker schädigt auf Dauer die Gefäße und führt zur Arterienverkalkung (Arteriosklerose). Deshalb sind Diabetiker anfälliger für folgende Erkrankungen:

  • Herzinfarkt: 3-6fach erhöhtes Risiko
  • Herzschwäche: 4-5fach erhöhtes Risiko
  • Schlaganfall: 2-4fach erhöhtes Risiko
  • Nierenerkrankung (Diabetische Nephropathie): bei ca. 25 Prozent aller Diabetiker 10 Jahre nach Diagnose
  • Augenerkrankung (Diabetische Retinopathie): bei ca. 90 Prozent (Typ-1-Diabetiker) bzw. 25 Prozent (Typ-2-Diabetiker) nach 15 Jahren
  • Nervenschädigungen (Diabetische Polyneuropathien): bei ca. 50 Prozent aller Diabetiker nach 10 Jahren
  • Diabetisches Fußsyndrom: bei 0,8-10 Prozent aller Diabetiker

10 Fakten über Diabetes

Diabetiker haben ein höheres Risiko für Karies.

Der Begriff Diabetes mellitus bedeutet wörtlich übersetzt „honigsüßer Urinfluss“.

Weltweit gibt es etwa 246 Millionen Diabetiker, in Europa sind es geschätzte 50 Millionen.

Speziell ausgebildete Diabetikerwarnhunde erschnüffeln eine drohende Unterzuckerung bei ihrem kranken Besitzer.

MODY - eine Sonderform von Diabetes - bezeichnet den nicht insulinpflichtigen Diabetes bei Kindern und Jugendlichen.

Insulin darf nicht eingefroren werden: Beim Auftauen verliert es an Wirkung.

Diabetiker-Wein darf unter anderem maximal 4 g Glukose und höchstens 12 Vol.% Alkohol enthalten.

Nach Schätzungen leiden 10 bis 15 Prozent aller Diabetiker unter schweren Depressionen.

Prominente Diabetiker: Liz Taylor, Halle Berry, Udo Walz, Diego Maradona, Muhammad Ali, Franz-Josef Strauß.

Seit 1991 wird jedes Jahr am 14. November der Weltdiabetestag gefeiert.

Das Risiko für solche Diabetes-Folgeerkrankungen ist umso geringer, je besser der Blutzucker eingestellt ist. Der HbA1c-Wert ("Blutzuckergedächtnis") liefert ein grobes Bild, wie gut der Blutzuckerspiegel in den letzten Wochen eingestellt war. Neben dem Blutzucker ist auch die Einstellung des Blutdrucks auf gesunde Werte wichtig.

Diabetes-Folgeerkrankungen treten meist erst nach einigen Jahren auf. Bleibt bei Typ-2-Diabetes die Erkrankung allerdings jahrelang unentdeckt, können schon zum Zeitpunkt der Diagnose solche Komplikationen vorhanden sein.

Bei optimaler Therapie ist auch mit Diabetes mellitus eine normale Lebenserwartung möglich.

 


Kommentar «Diabetes mellitus, allgemein - Prognose»