Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Endometriose (Wucherung der Gebärmutterschleimhaut)»

Beschreibung

Endometriose ist eine gutartige Erkrankung der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium). Normalerweise kommt die Gebärmutterschleimhaut nur in der Gebärmutterhöhle vor. Bei der Endometriose wächst sie auch an anderen Stellen im weiblichen Körper.

Bei Endometriose wächst die Gebärmutterschleimhaut am häufigsten an:

  • Der äußeren Gebärmutterwand
  • Den Bindegeweben der Gebärmutter
  • Den Eierstöcken

Auch auf dem Bauchfell, das diese Organe bedeckt, kann versprengte Gebärmutterschleimhaut vorkommen. Seltener lassen sich Endometrioseherde an anderen Organen im Bauchraum nachweisen, beispielsweise am Darm oder an der Blase.

Endometriose kann sehr unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Oft zeigen sich nur stecknadelkopfgroße Auflagerungen auf dem Bauchfell. Es können sich aber auch größere, blutgefüllte Zysten entwickeln - vor allem an den Eierstöcken. Außerdem verkleben gegebenenfalls die Eileiter. Bei sehr ausgeprägten Fällen sind Verklebungen zwischen Gebärmutter, Eileitern, Eierstöcken, Harnblase und Darm möglich.

Es gibt keine verlässlichen Angaben zur Häufigkeit von Endometriose. Vorhandene Daten schwanken stark. Experten schätzen, dass in Deutschland jährlich etwa 40.000 Neuerkrankungen auftreten. Nur bei einem Teil kommt es auch zu typischen Beschwerden. Zwischen dem Auftreten der ersten Symptome und der Diagnose vergehen in Deutschland im Durchschnitt sechs Jahre.


Kommentar «Endometriose (Wucherung der Gebärmutterschleimhaut)»