Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Gallenblasenkrebs, Gallengangskrebs - Diagnose»

Gallenblasenkrebs, Gallengangskrebs - DiagnoseGallenblasenkrebs, Gallengangskrebs - Diagnose

Die Diagnose Gallenblasenkrebs ergibt sich häufig als Zufallsbefund bei einer Gallenblasenentfernung oder einer Gallenblasenentzündung (Cholezystitis). Gallengangskrebs hingegen macht sich oft durch eine plötzliche Gelbfärbung der Haut bemerkbar.

Bei der körperlichen Untersuchung tastet der Arzt bei Verdacht auf Gallenblasenkrebs oder Gallengangskrebs den Bauch ab und inspiziert besonders die Haut und Skleren (Augenweiß). Beides ist bei der Gelbsucht gelblich verfärbt. Laboruntersuchungen zeigen eine Erhöhung der Gallenwerte sowie des Gallenfarbstoffes im Blut (alkalische Phosphatase, Gamma-Glutamyl-Transferase, Bilirubin).

Im Ultraschall (Sonografie) des Bauchs ist ein Aufstau erkennbar, das heißt eine Vergrößerung der Gallengänge und Gallenblase. Oft kann man auch den Tumor selbst sehen. Eine ERCP (Röntgen-Untersuchung mit Spezialendoskop) oder eine Endosonografie (Ultraschall-Untersuchung mittels Endoskopie) zeigen den Verschluss des Gallengangsystems bei Gallengangskrebs.

Schnittbildverfahren wie die Computer-Tomografie (CT) oder die Kernspin-Tomografie (MRT) erlauben Rückschlüsse auf den Sitz des Tumors, die Ausdehnung und eine mögliche Streuung (Metastasierung) des Gallenblasenkrebses beziehungsweise Gallengangskrebses. Die Gallengänge lassen sich mittels einer speziellen Kernspin-Tomografie (Cholangio-MRT) darstellen.


Kommentar «Gallenblasenkrebs, Gallengangskrebs - Diagnose»