Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Gebärmutterkrebs - Ursachen»

Die Ursache des Gebärmutterkrebses ist nicht geklärt. Eine wesentliche Rolle bei der Entstehung von Gebärmutterkörperkrebs spielt das körpereigene Geschlechtshormon Östrogen. Es wird hauptsächlich in den Eierstöcken und im Fettgewebe produziert und bewirkt ein Wachstum der Drüsenzellen der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium). Frauen, die früh ihre erste Regelblutung hatten oder erst spät in die Wechseljahre kommen, haben ein erhöhtes Krankheitsrisiko. Auch Übergewicht erhöht das Risiko von Gebärmutterkrebs.

Begünstigt wird die Entstehung dieser Krebsart häufig durch ein Ungleichgewicht der Hormone während der Wechseljahre (Menopause). In einigen Fällen trägt eine Behandlung von Wechseljahresbeschwerden mit Östrogenen (weibliche Geschlechtshormone) zusätzlich zur Entstehung von Gebärmutterkrebs bei. Daher bekommen Frauen, die noch eine Gebärmutter haben, Östrogene nur noch in Kombination mit Gestagenen. Letztere verhindern, dass sich die Östrogene negativ auswirken.

Auch eine Therapie mit Anti-Östrogenen, die bei der Behandlung bestimmter Brustkrebserkrankungen zum Einsatz kommen, kann das Auftreten von Gebärmutterkrebs fördern. Bei diesen Patientinnen überwiegen jedoch die Vorteile der Anti-Östrogen-Therapie im Hinblick auf die Brustkrebserkrankung deutlich, gegenüber den Nachteilen bezüglich einer möglichen Entstehung des Gebärmutterkörperkrebses.


Kommentar «Gebärmutterkrebs - Ursachen»