Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Gelenkentzündung»


Eine Entzündung ist eine Reaktion des Körpers auf eine Schädigung von Gewebe bei verschiedenen Erkrankungen, Verletzungen oder Infektionen. Der Körper reagiert an der entzündeten Stelle mit

Schmerzen
Rötung
Wärme
Schwellung
Funktionseinschränkung

    Bei Entzündungen von Gelenken kann sich Flüssigkeit im Gelenk sammeln und zu einem schmerzhaften Erguss führen.

    Chemische Botenstoffe

    Bei Entzündungen werden chemische Botenstoffe am Ort der Gewebsschädigung freigesetzt. Diese Botenstoffe
    • erhöhen die Schmerzempfindlichkeit
    • erweitern die Blutgefäße und machen sie verstärkt flüssigkeitsdurchlässig, was zu Rötung und Schwellung des entzündeten Gebiets führt
    • locken Zellen des Abwehrsystems zum Ort der Schädigung
    • aktivieren Gerinnungs-, Reparatur- und Vernarbungsprozesse.

    Prostaglandine

    Ein wichtiger Botenstoff, der bei Entzündungen freigesetzt wird, sind unter anderem die so genannten Prostaglandine, die bei Entzündungen die Schmerzempfindlichkeit steigern und verlängern können.
    Prostaglandine steuern aber auch im gesunden Körper viele Prozesse. So hemmen sie z. B. die Sekretion von Magensäure und schützen dadurch die Magenschleimhaut oder wirken bei der Steuerung der Blutgerinnung und der Nierenfunktion mit.

    COX-1 und COX-2: Auf die Form kommt es an

    Die Prostaglandine werden im Gewebe durch zwei verschiedene Enzyme gebildet: die Cyclooxygenasen 1 und 2, kurz COX-1 und COX-2, heißen.

    • COX-1 hilft bei der Bildung von Prostaglandinen, die wichtige Schutz- und Regelungsfunktionen im Körper erfüllen.
    • COX-2 dagegen ist für die Freisetzung von Prostaglandinen verantwortlich, die Schmerzen und Entzündung fördern.

    Diese Erkenntnis wird auch in der Behandlung von schmerzhaften Gelenkentzündungen mit so genannten nichtsteroidalen Antirheumatika genutzt. Eine neue Generation dieser Medikamente, die nur die Wirkung des Enzyms COX-2 unterdrücken, wirken gezielt gegen den Schmerz und die Entzündung, während die Schutzfunktionen der Prostaglandine in anderen Geweben erhalten bleiben.

    Weitere Informationen zur Behandlung von Gelenkschmerzen erfahren Sie auf den Internetseiten www.rheuma-info.de


    Kommentar «Gelenkentzündung»