Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Gicht - Therapie»

Gicht - TherapieGicht - Therapie

Ein akuter Gichtanfall wird anders therapiert als ein erhöhter Harnsäurespiegel.

» Akuter Gichtanfall

Medikamente sollen die Schmerzen eines akuten Gichtanfalls möglichst schnell reduzieren. Entzündungshemmende Schmerzmittel wie Diclofenac sowie kühlende Gelenkumschläge kommen in Kombination zum Einsatz. Die Ruhigstellung des Gelenks unterstützt das Abklingen der Beschwerden zusätzlich. Eventuell ist Bettruhe erforderlich. Bei Bedarf gibt der Arzt zusätzlich Kortisonpräparate. Bei ausbleibender Wirkung kann auch Colchizin verordnet werden. In der Regel bessern sich die Beschwerden eines Gichtanfalls bei fachgerechter Therapie innerhalb weniger Stunden erheblich.

» Erhöhter Harnsäurespiegel

Das langfristige Ziel der Gichttherapie ist es, die Harnsäurewerte zu normalisieren. Hier können Sie selbst Einiges tun, indem Sie Ihr Körpergewicht normalisieren und ausreichende Mengen an Flüssigkeit zu sich nehmen. Trinken Sie mindestens zwei Liter täglich (am besten Mineralwasser oder ungesüßte Kräutertees). Zusätzlich heißt es: Fleischarm essen und auf Innereien verzichten! Auch übermäßiger Alkoholgenuss ist tabu, weil er den Harnsäurespiegel ansteigen lässt.

Außerdem gibt es Medikamente zur Gichtbehandlung, die entweder die Harnsäureausscheidung steigern oder die Harnsäurebildung reduzieren. Dadurch lassen sich akute Gichtanfälle verhindern.


Kommentar «Gicht - Therapie»