Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Glioblastom - Diagnose»

Glioblastom - DiagnoseGlioblastom - DiagnoseGlioblastom - Diagnose

Fremdes Wachstum sichtbar machen

Unverzichtbar beim Verdacht auf ein Glioblastom ist zunächst die Erhebung der Krankengeschichte (Anamnese) durch den Arzt, gefolgt von einer neurologischen Untersuchung. Mit Hilfe der Magnetresonanztomografie (MRT) können Glioblastome noch exakter dargestellt werden als mit einer Computertomografie (CT). Meist wird zusätzlich ein Kontrastmittel über die Vene verabreicht, weil Glioblastome dazu neigen, Kontrastmittel in sich aufzunehmen. Dadurch werden der Gehirntumorund seine Ausdehnung noch deutlicher sichtbar.

Mithilfe einer Gefäßdarstellung (Angiografie) kann aufgeklärt werden, aus welchen Blutgefäßen sich der Tumor ernährt.

Weitere Untersuchungsmethoden bei einem Glioblastom sind die single photon emission computed tomography (SPECT) und die Positronenemissionstomografie (PET), die Stoffwechselvorgänge und Durchblutung bestimmter Gehirnregionen sichtbar machen.

Tumorzellen zuordnen

Bei einigen Glioblastomen kann die Untersuchung des Hirnwassers (Liquor) erforderlich sein, etwa wenn die Ausbreitung eines bereits entdeckten Tumors überprüft werden soll (Staging). Mit der Elektroenzephalografie (EEG) kann die Anfallsbereitschaft des Gehirns abgeschätzt werden. Danach entscheiden die Ärzte, ob antiepileptische Medikamente aufgrund des Tumorwachstums notwendig sind.

Vor der eigentlichen Behandlung des Glioblastoms muss schließlich noch eine Gewebeprobe (Biopsie) entnommen werden. Sie wird durch einen Pathologen untersucht, der die Art und den Grad der Gut- beziehungsweise Bösartigkeit des Tumors bestimmt. Diese Angaben sowie die Position des Glioblastoms sind entscheidend für die weitere Vorgehensweise, die im ausführlichen Gespräch zwischen dem Patienten und den behandelnden Ärzten festgelegt wird.


Kommentar «Glioblastom - Diagnose»