Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Grippe - Ursachen»

Grippe - Ursachen

Die Verursacher der Grippe sind Influenza-Viren, die in der Regel über Tröpfcheninfektion (meist Niesen und Husten) von Mensch zu Mensch übertragen werden.

Zwischen Ansteckung und Ausbruch der Grippe liegen etwa ein bis fünf Tage (Inkubationszeit). Ein infizierter Mensch kann in dieser Zeit schon andere anstecken. Eine Woche nach Krankheitsbeginn ist die Infektionsgefahr gering.

Influenza-Viren lassen sich in drei Typen (A, B, C) unterteilen:

Das Influenza A-Virus ist der häufigste Erreger von Epidemien und Pandemien. Kleine genetische Veränderungen des Erregers (medizinisch: Antigen-Drift) verursachen alle zwei bis drei Jahre Epidemien. Durch die Vermischung mit tierischen Influenza-Viren verändert sich das Influenza A-Virus in größerem Maße (sogenannter Antigen-Shift). Gegen dieses stark veränderte Virus besteht in der Bevölkerung keine Abwehr (Immunität). Deshalb kommt es in regelmäßigen Zeitabständen zu gefährlichen Grippe-Pandemien. Beispiele hierfür sind die Erreger der Vogelgrippe (H5N1) und der Schweinegrippe (H1N1).

Das Influenza B-Virus tritt vor allem bei Kindern und Jugendlichen auf. Der Grippe verläuft im Allgemeinen eher mild.

Influenza C-Viren spielen bei Grippe-Infektionen praktisch keine Rolle.

Insbesondere Kinder, ältere Menschen mit Vorerkrankungen und Patienten mit Abwehrschwäche sind durch die Grippe und die daraus resultierenden Komplikationen gefährdet.

 

 


Kommentar «Grippe - Ursachen»