Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind - Vorbeugen. Causes, symptoms, treatment Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind - Vorbeugen

Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind - Vorbeugen»

Gegen EHEC-Bakterien und dem damit verbundenen hämolytisch-urämischen Syndrom (HUS) können Sie sich und Ihre Familie nur durch Hygienemaßnahmen schützen.

Daher sollten Sie rohes oder nicht ausreichend erhitztes Rindfleisch von Ihrem Speisezettel nehmen. Ebenso ist es ratsam, Kindern keine Produkte aus Roh- oder Vorzugsmilch anzubieten. Reinigen Sie Messer und Schneidbretter, die Sie zum Fleisch schneiden verwenden, immer mit heißem Wasser. Um Schmierinfektionen zu vermeiden, sollten Sie und Ihre Kinder nach dem Toilettengang nie auf das Händewaschen verzichten.

Sollte es dennoch zu massiven, blutigen Durchfällen kommen, lässt sich mit einer Stuhlprobe abklären, ob es sich um das hämolytisch-urämische Syndrom handelt. Rechtzeitiges Erkennen und die richtige Therapie des hämolytisch-urämischen Syndroms schützen vor schwerwiegenden Folgeschäden.


Kommentar «Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Baby & Kind - Vorbeugen»