Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Hautkrebs, allgemein»

Der Begriff "Hautkrebs" umfasst verschiedene bösartige (maligne) Erkrankungen der Haut. Mit jährlich mehr als 195.000 Neuerkrankungen ist Hautkrebs in Deutschland die häufigste Krebserkrankung überhaupt - Tendenz steigend. Schuld daran ist ein verändertes Freizeitverhalten, sprich ein sorgloserer Umgang mit den gefährlichen UV-Strahlen: Ausgedehnte Sonnenbäder, Sonnenbrände (vor allem in der Kindheit) und häufige Besuche im Solarium lassen die Erkrankungszahlen in die Höhe schnellen. Zudem sinkt das Erkrankungsalter: Immer jüngere Menschen bekommen Hautkrebs.

Ursache: UV-Strahlen

Der Hauptrisikofaktor für Hautkrebs ist die UV-Strahlung, egal ob natürlich als Teil des Sonnenlichts oder ob künstlich von der Sonnenbank. UV-Strahlen sorgen für die begehrte Bräunung der Haut, schädigen aber gleichzeitig die Zellen und deren Erbgut - auch wenn kein Sonnenbrand auftritt. Kommt der Körper mit der Reparatur der Schäden nicht nach, kann sich aus den lädierten Hautzellen Krebs entwickeln.

Formen von Hautkrebs

Der überwiegende Teil der Betroffenen erkrankt am "weißen/hellen" Hautkrebs. Die dazu zählenden Tumorarten sind verhältnismäßig harmlos und bilden keine oder kaum Tochtergeschwulste (Metastasen). Man unterscheidet:

  • Basalzellkrebs (Basalzellkarzinom, Basaliom): Weitaus häufigste Form von Hautkrebs (macht etwa 80 % aller Fälle von weißem Hautkrebs aus). Tritt vor allem bei Menschen zwischen 50 und 60 Jahren auf und entwickelt sich sehr langsam. Männer und Frauen sind gleichermaßen betroffen.
  • Stachelzellkrebs (Plattenzellkarzinom, Spinaliom): Zweithäufigster Typ von Hautkrebs. Trifft  Männer häufiger als Frauen. Das Durchschnittsalter der Erkrankten liegt um das 70. Lebensjahr.

Seltener, aber viel bekannter und gefürchteter als der weiße Hautkrebs ist der Schwarze Hautkrebs (malignes Melanom). Der Grund: Die Krebszellen eines malignen Melanoms können sich sehr leicht und schnell über das Lymphsystem ausbreiten. Es entstehen dadurch schon sehr früh Metastasen in anderen Organen. Bundesweit erkranken pro Jahr etwa 24.000 Menschen neu an dieser sehr aggressiven Form von Hautkrebs und es werden von Jahr zu Jahr mehr. Etwa jeder zweite Melanom-Patient ist jünger als 60 Jahre.

Neben den drei genannten Formen gibt es noch einige sehr seltene Formen von Hautkrebs wie beispielsweise das Kaposi-Sarkom, das Merkelzellkarzinom oder kutane Lymphome. Die Zahl der Betroffenen liegt jeweils bei weniger als einem pro 100.000 Menschen.

Situation weltweit

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass pro Jahr weltweit zwei bis drei Millionen Menschen neu an hellem Hautkrebs und mehr als 130.000 neu an Schwarzem Hautkrebs erkranken. Wie in Deutschland steigen auch international die Erkrankungszahlen an.


Kommentar «Hautkrebs, allgemein»