Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Hormonell-erblicher Haarausfall (Alopecia androgenetica)»

PhotoDiscBeschreibung

Hormonell-erblich bedingter Haarausfall (Alopezia androgenetica) ist mit rund 95 Prozent die häufigste Ursache von Haarverlust. Dabei führt eine genetisch bedingte Empfindlichkeit der Haarwurzeln gegenüber dem männlichen Sexualhormon Testosteron zum frühzeitigen Ausfallen der Kopfhaare.

Von der androgenetischen Alopezie sind hauptsächlich Männer betroffen: Etwa jeder Zweite leidet darunter. Der vorzeitige Haarverlust setzt dabei meist schon ab dem 20. bis 25. Lebensjahr ein. Einige Betroffene sind sogar noch jünger.

Frauen produzieren ebenfalls geringe Mengen an Testosteron. Sie sind von hormonell-bedingtem Haarausfall aber seltener betroffen. Vor den Wechseljahren leiden etwa zehn Prozent und nach den Wechseljahren 20 bis 30 Prozent der Frauen unter androgenetischer Alopezie.


Kommentar «Hormonell-erblicher Haarausfall (Alopecia androgenetica)»