Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Hunde- und Fuchsbandwurm (Echinokokkose)»

Beschreibung

Echinokokkose ist die Bezeichnung für eine Ansteckung mit einem Hunde- oder Fuchsbandwurm. Der Befall mit einem solchen Bandwurm verläuft für einen Menschen oft schwerwiegend. Die Krankheit wird durch die Finnen der Bandwürmer ausgelöst. Finnen sind ein Entwicklungsstadium der Parasiten.

Bandwürmer sind Parasiten, die während ihrer Entwicklung den Wirt wechseln. Dabei entwickeln sich im Zwischenwirt die Larvenformen, die - nach der Übertragung - im Endwirt zu den Würmern auswachsen. Im Gegensatz zum Fisch-, Rinder- oder Schweinebandwurm, bei denen ausgewachsene Würmer im menschlichen Darm leben, ist der Mensch für den Fuchs- und Hundebandwurm nur ein Zwischenwirt. Die Finnen der Bandwürmer siedeln dabei in Organen wie der Leber, der Lunge oder dem Gehirn. Hunde und Füchse sind die Endwirte.

Echinokokkosen treten vor allem in den kühleren Regionen auf. Der Hundebandwurm (Echinococcus granulosus) ist weltweit zu finden, der Fuchsbandwurm (Echinococcus multilocularis) vor allem in Mitteleuropa (Schweiz, Deutschland, Österreich und Frankreich), Türkei, Osteuropa, Sibirien, Japan, USA und Kanada.


Kommentar «Hunde- und Fuchsbandwurm (Echinokokkose)»