Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Impotenz (Erektile Dysfunktion, ED)»

Impotenz (Erektile Dysfunktion, ED)

Beschreibung

Unter Impotenz (Erektile Dysfunktion, ED) versteht man allgemein, dass Männer den Beischlaf nicht mehr befriedigend ausführen können. Es gibt verschiedene Formen der Impotenz.

Umgangssprachlich bezeichnet der Begriff Impotenz meist Erektionsstörungen. Wenn diese mindestens sechs Monate anhalten, sprechen Mediziner von einem chronischen Krankheitsbild.

Es gibt keine genauen Angaben, wie häufig Impotenz auftritt, weil die Dunkelziffer sehr hoch ist. Generell nimmt die Häufigkeit der Erektilen Dysfunktion mit steigendem Lebensalter kontinuierlich zu. Insgesamt sind 20 bis 50 Prozent der Männer über 30 betroffen. Tatsächlich therapiert wird jedoch nur ein Bruchteil der Betroffenen.

Die Impotenz kann ein erstes Zeichen einer allgemeinen Gefäßverkalkung (Arteriosklerose) sein. Die Potenzprobleme bestehen meist schon, bevor es zu weiteren Beschwerden wie Angina pectoris kommt. Untersuchungen zeigen, dass Männer mit mittleren und schweren Potenzstörungen ein deutlich höheres Risiko haben, in den nächsten zehn Jahren eine Herzerkrankung zu entwickeln oder einen Schlaganfall zu erleiden.


Kommentar «Impotenz (Erektile Dysfunktion, ED)»