Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Kinderlähmung (Poliomyelitis)»

Beschreibung

Die Kinderlähmung (Poliomyelitits, kurz Polio) ist eine hochansteckende Infektionskrankheit, die durch Viren (Polioviren) übertragen wird.

Im Jahr 1988 startete die Weltgesundheitsorganisation WHO das Globale Poliomyelitis-Eradikationsprogramm. Ziel ist es, die Erkrankung durch den weltweiten Einsatz der Polio-Impfung auszurotten. Nach Amerika und dem Westpazifik ist die WHO-Region Europa seit Juni 2002 poliofrei. Allerdings kommt es in den Regionen Afrika, Östliches Mittelmeer und Süd-Ost-Asien immer wieder zu Ausbrüchen, wenn die Polio-Impfungen beispielsweise aus politisch-religiösen Gründen ausgesetzt werden.

In Deutschland trat nach 1990 kein Fall von Kinderlähmung mehr auf. Polioerkrankungen betreffen gegenwärtig noch Länder in Afrika (Nigeria) und Asien (Indien, Pakistan und Afghanistan). Nicht geimpfte Reisende können sich dort infizieren und die Krankheit nach Europa einschleppen. So kam es beispielsweise 1992/93 zu einer begrenzten Polio-Epidemie in Holland. Im Jahr 2010 traten erneut Poliofälle in der WHO-Region Europa auf. Ausgehend von einem Ausbruch in Tadschikistan mit 458 laborbestätigten Fällen gelangten die Polioviren unter anderem nach Russland und Kasachstan.

In über 95 Prozent der Fälle verläuft die Kinderlähmung ohne Symptome unter Ausbildung von sogenannten neutralisierenden Antikörpern (spezielle Eiweiße des menschlichen Abwehrsystems). In sehr seltenen Fällen kann es aber auch zu bleibenden Lähmungen oder sogar zum Tod kommen.


Kommentar «Kinderlähmung (Poliomyelitis)»