Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Kopfschmerzen - Daten & Fakten»

Kopfschmerzen - Daten & Fakten

GettyImagesKopfschmerzen sind so alt wie die Menschheit. Schon vor vier Jahrtausenden schrieben Sumerer und Assyrer auf Papyrusrollen, dass sie sich für ihre Schmerzen einen "neuen Kopf" wünschen. Alte Zeichnungen zeigen Chirurgen, die den Geplagten den Schädel aufbohren, damit die "schlechten Gase" abziehen können. Ägyptische Ärzte legten im ersten Jahrhundert vor Christi ihren Patienten lebende Zitterrochen auf den Kopf, damit deren Stromschläge die Schmerzen zumindest betäuben konnten.

Fast jeder Mensch leidet einmal oder mehrmals pro Jahr an akuten oder chronischen Kopfschmerzen. Das Schädelbrummen ist damit nach den Rückenschmerzen die zweithäufigste Schmerzform.

Die wichtigsten Formen

Auch wenn es immer wieder heißt "Ich hab Kopfweh", so gibt es den gemeinen Kopfschmerz nicht. Die "International Headache Society" kennt viele verschiedene Formen von Kopfschmerzen, wobei Migräne, Spannungskopfschmerzen, Cluster-Kopfschmerzen und medikamenteninduzierter Kopfschmerz zu den wichtigsten zählen. Insgesamt unterteilen Experten die Stiche und Hammerschläge unter der Schädeldecke in primäre und sekundäre Kopfschmerzen.

Primäre Kopfschmerzen

Beim primären Kopfschmerz wird der Schmerz selbst zu Krankheit. Nicht selten leiden auch Eltern oder Geschwister unter ähnlichen Beschwerden. Stress, die Wetterlage oder ein Ungleichgewicht der Hormone lösen einen Kopfschmerzschub aus, der Stunden oder sogar Tage anhalten kann. Die eigentliche Ursache ist jedoch immer noch unbekannt. Auch die Messung der Hirnströme, ein Blutbild oder eine Computertomografie liefern keine eindeutigen Hinweise.

Migräne und Spannungskopfschmerz sind die bekanntesten und häufigsten Vertreter dieser Gruppe. Ingesamt leiden mehr als 90 Prozent aller Kopfschmerz-Patienten darunter. Andere Kopfschmerz-Arten sind unter anderem der Cluster-Kopfschmerz mit seinen beinah unerträglichen Schmerzen, sowie anhaltende, einseitige Dauerkopfschmerzen (Hemicrania continua). Primäre Kopfschmerzen lassen sich lindern, aber nicht heilen.

Sekundäre Kopfschmerzen

Der sekundäre Kopfschmerz ist seltener als der primäre und Begleiter anderer Krankheiten wie grippaler Infekte oder Entzündungen der Nebenhöhlen. Auch Bluthochdruck, Krebsgeschwülste oder der Missbrauch von Medikamenten (medikamenteninduzierter Kopfschmerz) und Drogen können Kopfschmerzen führen - ebenso wie psychische Probleme. Mit einer entsprechenden Therapie der Grunderkrankung oder einem Entzug verschwinden meist auch die Kopfschmerzen.

Eher Frauen als Männer betroffen

Umfragen und Erhebungen spiegeln wieder, dass eher Frauen als Männer von Kopfschmerzen betroffen sind. Es gibt jedoch Kopfschmerz-Arten wie der Cluster-Kopfschmerz, die häufiger bei Männern vorkommen. Die Gründe hierfür sind nicht bekannt.

Die Durchschnittswerte zu Art und Häufigkeit von Kopfschmerzen ähneln denen in anderen Ländern. Innerhalb der Republik gibt es zum Teil deutliche regionale Unterschiede. Auch hier sind die Ursachen unbekannt.

Kein Erwachsenenproblem

Auch Kinder und Jugendliche sind vor Spannungskopfschmerz und Migräne nicht gefeit. Untersuchungen an fast 7.000 Schülern haben gezeigt, dass rund 90 Prozent der Kinder bis zum zwölften Lebensjahr Kopfschmerz-Erfahrungen haben. In etwa 60 Prozent der Fälle handelt es sich dabei um Kopfschmerzen vom Spannungstyp und bei etwa zwölf Prozent um Migräne.

Lichtblick ab 45

Es gibt aber auch Zahlen, die Hoffnung machen: Ab einem Alter von 45 Jahren sinkt die Zahl der Kopfschmerz-Patienten. Besonders Frauen mit Migräne und Männer mit Spannungskopfschmerz haben gute Chancen, dass sich ihr Leiden in der zweiten Lebenshälfte bessert.

Ein kleiner Trost für alle, bei denen die Migräne mehrmals im Monat zuschlägt: Sie haben prominente Leidensgenossen. Karl Marx, Sigmund Freud und Wilhelm Busch litten unter den Attacken. Und auch Queen Elizabeth II plagt regelmäßig der stechende Kopfschmerz unter ihrer Krone.


Kommentar «Kopfschmerzen - Daten & Fakten»