Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Leberzirrhose - Symptome»

Leberzirrhose - SymptomeLeberzirrhose - SymptomeLeberzirrhose - Symptome

Frühstadium der Leberzirrhose

Eine Leberzirrhose macht sich meist erst im späten Stadium bemerkbar. Im frühen Stadium zeigen sich keine Beschwerden oder uncharakteristische Symptome wie:

  • Müdigkeit und Leistungsschwäche
  • Appetitlosigkeit
  • Übelkeit
  • Gewichtsabnahme

Spätstadium der Leberzirrhose

Im späteren Stadium der Leberzirrhose stehen Beschwerden im Vordergrund, die Anzeichen für eine Leberschädigung sind. Dazu gehören unter anderem:

  • Gelbliche Verfärbung der Lederhaut der Augen sowie der Haut (Ikterus)
  • Juckreiz
  • Spinnennetzartige, rote Äderchen auf der Haut ("Gefäßspinnen", Spider Naevi) und Rötung der Handinnenflächen (Palmarerythem)
  • Vergrößerung der Milz mit Druck unter dem linken Rippenbogen
  • Störungen im Hormonhaushalt - die Leber kann die weiblichen Hormone (Östrogene), die auch bei Männern vorhanden sind, nicht mehr abbauen – bei Männern können sich Brüste entwickeln, die Hoden schrumpfen, das sexuelle Verlangen und die Potenz abnehmen. Bei Frauen kann die Regel ausbleiben oder unregelmäßig werden.

Fortgeschrittenes Stadium der Leberzirrhose

15 bis 30 Prozent der Betroffenen haben überhaupt keine Beschwerden, und die Leberzirrhose fällt erst durch die Komplikationen auf. In einem sehr weit fortgeschrittenen Stadium der Leberzirrhose sind dies meist:

Krampfadern in der Speiseröhre (Ösophagusvarizen): Ist der Weg des Blutes durch die Leber aufgrund von Vernarbungen behindert, bildet sich ein Umgehungskreislauf, in welchem ein hoher Druck herrscht. Teil dieses Umwegs sind die Venen in der unteren Speiseröhre. Sie bilden dann Krampfadern, die leicht platzen können. Dadurch kommt es zu teils lebensbedrohlichen Blutungen.

Bauchwassersucht (Aszites): Bei fortgeschrittener Leberzirrhose kommt es zu einem Nierenversagen, in deren Folge sich freies Wasser im Bauch ansammelt.

Hepatische Enzephalopathie (durch die Leberzirrhose verursachte Gehirnerkrankung): Die Leber kann nicht mehr alle Giftstoffe abbauen - sie gelangen ungefiltert ins Blut. Manche Verbindungen (wie Ammoniak) schädigen die Gehirnzellen. Es gibt verschiedene Stadien der Leber-Gehirnerkrankung:

In Stadium 1 sind die Erkrankten meist:

  • Schläfrig
  • Langsam
  • Leicht verwirrt

Außerdem können folgende Symptome auftreten:

  • Stimmungsschwankungen (Euphorie und Depression)
  • Konzentrationsschwäche
  • Verwaschene Sprache
  • Flattern der Hände

In Stadium 2 kommt Apathie (Teilnahmslosigkeit) dazu; in den Stadien 3 und 4 steigert sich der Zustand bis hin zum Koma, das durch den Ausfall der Leber bedingt ist (Leberausfall-Koma).


Kommentar «Leberzirrhose - Symptome»