Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Leberzirrhose - Therapie»

Leberzirrhose - Therapie

Leberzirrhose aufhalten

Die Entwicklung einer Leberzirrhose lässt sich aufhalten, wenn die Ursachen rechtzeitig behoben werden. Bereits entstandene Schäden sind allerdings nicht wieder rückgängig zu machen. Eine rechtzeitige Behandlung der Leberzirrhose kann die Beschwerden lindern. Sie erhöht die Chancen, dass Betroffene ein fast normales Leben führen können.

  • Alle leberschädigenden Stoffe, insbesondere Alkohol, müssen Sie sofort meiden.
  • Ist eine andere Krankheit (z.B. Hepatitis) die Ursache der Leberzirrhose, muss diese zuerst behandelt werden.
  • Je nach Ursache der Leberzirrhose kann eine Lebertransplantation sinnvoll sein.

Komplikationen der Leberzirrhose behandeln

Bei Bauchwassersucht (Aszites) oder Elektrolytstörungen kommen harntreibende Mittel (Diuretika) zum Einsatz, die das Wasser im Bauchraum ausschwemmen. In hartnäckigen Fällen muss operativ eine Verbindung zwischen der Lebervene und der Pfortader geschaffen werden (Transjugulärere shunt; TIP), um das Wasser aus der Bauchhöhle zu entfernen. Oft ist auch eine Lebertransplantation nötig.

Krampfadern in der Speiseröhre (Ösophagusvarizen) können leicht platzen und so lebensbedrohliche Blutungen auslösen. Blutdrucksenkende Medikamente vermindern den Blutdruck in den Varizen und somit das Risiko, dass die Gefäße platzen.

Bei einer hepatischen Enzephalopathie (durch die Leberzirrhose verursachte Gehirnerkrankung) ist eine intensivmedizinische Versorgung erfoderlich. Zur Entgiftung verabreicht der Arzt Lactulose. Dieser Zweifachzucker vermindert die Bildung und Aufnahme bestimmter Giftstoffe im Darm (vor allem von Ammoniak). Außerdem wird im Rahmen der Therapie unter anderem vorübergehend die Proteinzufuhr eingeschränkt.

Eine Zirrhose ist ein wichtiger Risikofaktor für Leberzellkrebs (hepatozelluläres Karzinom). Deshalb werden regelmäßige Untersuchungen zur Früherkennung empfohlen.


Kommentar «Leberzirrhose - Therapie»