Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Leberzirrhose - Ursachen»

Leberzirrhose - Ursachen

» Alkoholmissbrauch

Langjähriger Alkoholmissbrauch ist in Deutschland die häufigste Ursache für eine Leberzirrhose (Leberschrumpfung). Die Leber baut Alkohol zu Fett ab, das sich dann in der Leber anhäuft: Es entsteht eine Fettleber.

Die mit Fett überladenen Zellen entzünden sich nach einer gewissen Zeit und sterben ab. Zusätzlich entstehen beim Alkoholabbau Giftstoffe, die weiteres Gewebe zerstören. Welche Alkoholmengen zu einer Leberzirrhose führen, ist individuell sehr unterschiedlich. Trinkt ein Mann täglich einen Liter Bier oder einen halben Liter Wein, wirkt diese Menge bereits giftig auf die Leber. Frauen reagieren noch empfindlicher auf Alkohol.

» Hepatitis

Hepatitis vom Typ B und Typ C sind die zweithäufigste Ursache für eine Leberzirrhose. Bei einer chronischen Hepatitis sterben die entzündeten Leberzellen ab und werden zu narbigem Bindegewebe umgebaut.

» Andere Ursachen

Sehr selten kommt es zur Zerstörung des Lebergewebes durch:

  • Leber- und Gallenkrankheiten (wie Autoimmunhepatitis, primäre biliäre Zirrhose, primär sklerosierende Cholangitis)
  • Störungen des Eisen-, Kupfer- und Fettstoffwechsels (z.B. Hämochromatose, Wilson-Krankheit, Mukoviszidose)
  • Tropenkrankheiten (z.B. Bilharziose, Leberegel)

Giftstoffe wie Tetrachlorkohlenstoff, Arsen oder bestimmte Medikamente (Methotrexat) können ebenfalls eine Leberzirrhose verursachen.


Kommentar «Leberzirrhose - Ursachen»