Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Lungenentzündung bei Baby & Kind - Therapie»

Zuhause oder Klinik

Ältere Kinder mit einer harmloseren Lungenentzündung (Pneumonie) können zu Hause behandelt werden, wenn keine Komplikationen zu befürchten sind. Verläuft die Lungenentzündung allerdings schwer, sind Neugeborene betroffen oder bestehen zusätzliche Erkrankungen, muss die Behandlung stationär in einer Klinik erfolgen. Pneumonien können in schweren Fällen auch heute noch tödlich enden.

Medikamente

Kinder mit einer bakteriellen Lungenentzündung erhalten Antibiotika. Die Dauer und Art der antibiotischen Therapie hängt vom Erreger ab, der sich etwa zwei Tage nach Anlegen der Bakterienkultur identifizieren lässt. Im Labor kann man auch testen, auf welches Antibiotikum der Erreger besonders empfindlich reagiert. Auf jeden Fall muss die Behandlung mit Antibiotika über mindestens sieben Tage erfolgen. Die Antibiotika-Therapie im Krankenhaus wird oft am Tropf (intravenös) durchgeführt.

Zusätzlich verschreibt der Arzt meist ein fiebersenkendes Mittel. Wichtig bei einer Lungenentzündung ist auch, dass das Kind sich schont und viel trinkt, da durch den Husten und das Fieber Flüssigkeit verloren geht.

Eine Therapie mit schleimlösenden Medikamenten kann im Einzelfall wichtig sein. Dagegen ist eine Therapie mit Hustenstillern bei einer Lungenentzündung nicht ratsam. Diese unterdrücken lediglich den Hustenreiz und das Kind kann den Schleim in der Lunge nicht abhusten. Besser ist es, das Sekret mit Medikamenten zu verflüssigen. Manchmal sind zusätzlich eine Inhalationstherapie und eine physikalische Therapie (Vibrationsmassage) hilfreich.


Kommentar «Lungenentzündung bei Baby & Kind - Therapie»