Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Lungenkrebs - Diagnose»

Lungenkrebs - DiagnoseLungenkrebs - DiagnoseLungenkrebs - Diagnose

Besteht der Verdacht auf Lungenkrebs, führt der Arzt zunächst eine Röntgenuntersuchung der Lunge durch, meist gefolgt von einer Computertomografie (CT). Außerdem wird der Hustenauswurf (Sputum) auf Krebszellen untersucht.

Mithilfe einer Blutuntersuchung lassen sich sogenannte Tumormarker bestimmen. Die Erhöhung bestimmter Marker kann ein Hinweis auf ein Bronchialkarzinom sein.

Erhärtet sich durch diese Untersuchungen der Verdacht auf Lungenkrebs, wird zusätzlich eine Bronchoskopie (Lungenspiegelung, endoskopische Untersuchung der Bronchien) durchgeführt. Dabei werden manchmal Gewebeproben (Biopsien) und Zellmaterialien entnommen. Eine Analyse der Proben hilft, die Diagnose zu sichern. Allerdings lassen sich nur Tumore, die nah am Bronchialsystem wachsen, mittels einer Bronchoskopie nachweisen.

Reichen diese Untersuchungen nicht für eine eindeutige Lungenkrebs-Diagnose aus, muss in seltenen Fällen eine Operation durchgeführt werden (diagnostische Thorakotomie). So gewinnen die Ärzte Gewebeproben, die feingeweblich (histopathologisch) auf Krebszellen untersucht werden.

Steht die Diagnose Lungenkrebs fest, werden weitere Untersuchungen durchgeführt, um nach möglichen Absiedelungen (Metastasen) zu suchen. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Computertomografie (CT)
  • Magnetresonanztomografie (MRT)
  • Ultraschalluntersuchung (Sonografie)
  • Skelettszintigrafie (Knochenszintigrafie)
  • Positronen-Emissions-Tomografie (PET)
  • Mediastinoskopie (Untersuchung des Brustkorbes)

Kommentar «Lungenkrebs - Diagnose»