Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Vollständiger Artikel

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Lymphödem - Symptome»

Lymphödem - Symptome

Verstopfte Kanäle

Lymphödeme können auf einer oder auf beiden Körperseiten auftreten. Je nach Menge der Flüssigkeit, die sich im Gewebezwischenraum angesammelt hat, schwellen die Arme oder Beine mehr oder weniger stark an.

Angeborene Lymphödeme beginnen meist an den der Körpermitte fernen Körperteilen. Typisch sind dicke und quaderförmige Zehen, sogenannte Kastenzehen. Die Haut auf der Oberseite der Zehen ist oft rau.

Erworbene (sekundäre) Lymphödeme schreiten vom Körperstamm weiter nach außen fort. Ist eine Krebsoperation der Auslöser, treten die Ödeme entweder direkt nach dem Eingriff oder in den ersten zwei Jahren danach auf.

Erste Anzeichen

Die ersten Anzeichen eines Lymphödems sind nicht immer leicht zu erkennen. Folgende Beschwerden können auf die Entwicklung eines Lymphödems hinweisen:

  • Schwere-, Druck und Spannungsgefühl bis hin zu Schmerzen
  • Leichtes Kribbeln, Stiche oder leichte Taubheit
  • Schwellungen, die nicht seitengleich auftreten, sondern nur auf der behandelten oder betroffenen Seite; die Haut wird an typischen Stellen fest und prall und lässt sich durch Druck mit dem Finger eindellen
  • Schnellere Ermüdbarkeit des betroffenen Arms oder Beins
  • Hautverfärbungen und andere Hautveränderungen, stärkere Durchblutung und Sichtbarwerden von Adern unter der Haut - vor allem nach vorhergehender Bestrahlung
  • Hautfalten und -furchen sind verbreitert und lassen sich zum Beispiel auf der Oberseite von Fingergelenken oder Zehen nicht mehr anheben

Schweregrade des Lymphödems

Mediziner unterscheiden vier Stadien bei einem Lymphödem:

StadiumBeschreibung
• Stadium 0 (Latenzstadium)Keine Schwellung sichtbar; Nachweisbar gestörte Funktion der Lymphgefäße durch spezielle Untersuchung (Funktions-Lymphszintigrafie)
• Stadium I (Reversible Schwellung)Es entsteht eine weiche Schwellung. Bei Druck aufs Gewebe bildet sich eine Delle. Diese kann nach einiger Zeit wieder spontan verschwinden. Es gibt noch keine Gewebsveränderungen an der Haut.
• Stadium II (Irreversible Schwellung)Eine Delle lässt sich nur schwer im betroffenen Bereich eindrücken. Um das Ödem bildet sich überschüssiges Bindegewebe (Fibrose). Auch durch Hochlagern geht die Schwellung nicht mehr zurück.
• Stadium III (Elephantiasis)Das betroffene Körperteil ist vergrößert und unter Umständen in der Form stark verändert. Die Haut ist verhärtet, derb und es können große Hautwülste entstehen. Es besteht ein großes Risiko für Entzündungen der Haut und tiefe, schlecht heilende Wunden.

Kommentar «Lymphödem - Symptome»