Medikamente Online-Informationen
Medikamente und Krankheiten Referenzindex

Drugs and diseases reference index
Suche
DE


Medikamente A-Z

Krankheiten & Heilung List

Medizin-Lexikon

Beliebte Medikamente

Popular Krankheiten & Heilung

Krankheiten referenzindex «Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür - Prognose»

Die moderne medikamentöse Therapie zur Hemmung der Säureproduktion hat die Heilungsrate bei Magengeschwüren deutlich verbessert. Ein weiterer Durchbruch in der Behandlung von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren war die Erkenntnis, dass Helicobacter pylori sehr häufig an ihrer Entstehung beteiligt ist. Werden die Bakterien im Magen durch ein wirksames Antibiotikum abgetötet, heilt das Magengeschwür in der Regel aus. Nach erfolgreicher Antibiotika-Therapie ist eine erneute Infektion selten.

Magengeschwüre ohne Nachweis von Helicobacter pylori heilen mithilfe von säurehemmenden Medikamenten ebenfalls gut ab - vorausgesetzt der Patient verzichtet auf schädliche Substanzen wie Rauchen oder nichtsteroidale Antiphlogistika (das heißt entzündungshemmende Medikamente außer Kortison). Kortison alleine löst in der Regel keine Magengeschwüre aus, in Kombination mit entzündungshemmenden Schmerzmitteln vervielfacht es jedoch das Risiko auf Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre.

Die Heilungschancen sind jedoch nur dann günstig, wenn noch keine Komplikationen durch das Magengeschwür aufgetreten sind. Schwere Blutungen oder die Notwendigkeit einer Operation verschlechtern die Prognose.


Kommentar «Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür - Prognose»